Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
26
27
28
29
30
01
02
03
04
05
06

 Mediathek

Image-Broschüre
Image-Broschüre Image-Broschüre
Verkehrseinschränkungen Altstadt SFKsachsen Teilnehmerlogo 2011

Url senden | Seite drucken | Social Bookmarks

Jekatarina Ponomarjowa

Jekatarina Ponomarjowa
Zoom

Am 25. April 1973 kam auf dem Bahnhof in Hoyerswerda die 86jährige Jekaterina Ponomarjowa aus der Stadt Serow im Ural - Sowjetunion - an. In der Hand hielt sie einen Zettel, auf dem in deutscher Sprache stand, dass sie das Grab ihres Sohnes Pjotr Iwanowitsch Ponomarjow sucht, der kurz vor Ende des 2. Weltkrieges - im April 1945 - bei den Kämpfen um die Stadt gefallen war. Frau Ponomarjowa hatte bereits während der Interventionskriege 1919 ihren Mann verloren, ihre beiden Söhne allein erzogen und diese während des 2. Weltkrieges ebenfalls verloren. Ihr sehnlichster Wunsch war es deshalb, noch einmal zu Lebzeiten das Grab ihres jüngsten Sohnes zu besuchen. Wenige Tage vor dem 28. Todestag ihres Sohnes stand sie nun an seiner letzten Ruhestätte - im Ehrenhain von Hoyerswerda. Beim Abschied nahm sie eine Handvoll Erde als Andenken mit in ihre Heimat.

Dieses menschliche Schicksal hat die Hoyerswerdaer Bürgerinnen und Bürger sehr bewegt. Am 7. Mai 1975 - bei ihrem zweiten Besuch in Hoyerswerda - wurde Jekaterina Georgiewa Ponomarjowa auf Beschluss der Stadtverordnetenversammlung die Ehrenbürgerschaft der Stadt Hoyerswerda verliehen.
 

nach oben

GRUSSWORT DES OBERBÜRGERMEISTERS

Witajće k nam!

Mit diesem sorbischen Gruß heiße ich Sie auf den Internetseiten der Stadt Hoyerswerda herzlich willkommen.

... mehr lesen

Einwohner

Öffentliche Beteiligungen

Hier finden Sie die öffentlichen Beteiligungen mit den dazugehörigen Unterlagen sowie die Bekanntmachungen zu Planvorhaben der Stadt Hoyerswerda

... mehr lesen

WIRTSCHAFT

Städtische Immobilien

Aktuelle öffentliche Bau- und Leistungsausschreibungen zur Teilnahme finden Sie im Bereich Ausschreibungen mit umfangreichen Informationen.

... mehr lesen

STADtLEBEN

.

Im Rahmen der Festwochen zum 20-jährigen Jubiläum lädt der Kulturverein Zeißig im Juni zu folgenden Veranstaltungen in den Zeißighof ein:
Am 17. Juni zeigt das Zeißiger Hoftheater die Komödie „Das Spiel um Jupiter“ (Beginn: 18.30 Uhr, Einlass ab 17.30 Uhr). Missverständnisse und Verwechslungen beim hektischen Treiben auf einem Bauernhof garantieren Spaß und abwechslungsreiche Unterhaltung. Karten zum Preis von 7,- € können ab sofort in der Ortsteilverwaltung in Zeißig (Tel.: 03571-978460) und in Gitta´s Reisewelt, Bautzener Str. 31a (Tel.: 03571-406461) erworben werden. Restkarten an der Abendkasse.

Am 24. Juni folgt ein Sommerfest (10.00 – 17.00 Uhr) mit Vorführungen bäuerlicher Handwerkstechniken im und vor dem Zeißighof. In der Zeit  von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr laden die Blechbläser von „Kummelbrass“ zur musikalischen Unterhaltung ein.
Eine Fotoausstellung über zwei Jahrzehnte Kulturverein Zeißig e.V. und die Präsentation sorbischer Hochzeitstrachten bieten Gelegenheit zum Schauen und Verweilen. Höhepunkt des Nachmittages ist ein gemeinsames Programm der Sorbischen Volkstanzgruppe Zeißig mit der Sorbischen Trachtengruppe Seidewinkel und Ihrer Kindertanzgruppe.
Kulinarisch warten Rindfleisch mit Meerrettich,  selbst gebackener Kuchen, Plinsen und das Zeißiger Hofbrot auf die Gäste.
Eintritt frei!

... mehr lesen

Hintergrund und Idee

Die Stadt Hoyerswerda verfügt über eine reichhaltige, differenzierte und leistungsfähige Landschaft von Bildungs- und Freizeiteinrichtungen.

... mehr lesen