Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
25
26
27
28
29
30
01
02
03
04
05

 Mediathek

Image-Broschüre
Image-Broschüre Image-Broschüre
Verkehrseinschränkungen SFKsachsen Teilnehmerlogo 2011

Url senden | Seite drucken | Social Bookmarks

Seniorenbeirat

von links: Detlef Degner, Norman Krause, Ursula Siuda, Beate Renner, Thomas Delling, Gabriele Mark, Jutta Schedel, Ursula Biel, Dr. Klaus Walther. Nicht im Bild: René Köhlert
Zoom von links: Detlef Degner, Norman Krause, Ursula Siuda, Beate Renner, Thomas Delling, Gabriele Mark, Jutta Schedel, Ursula Biel, Dr. Klaus Walther. Nicht im Bild: René Köhlert

Der Seniorenbeirat ist die vom Stadtrat gewählte Interessenvertretung der älteren Generation. Er ist konfessionell und parteipolitisch neutral und verbandsunabhängig. Er vertritt die Interessen der älteren Menschen gegenüber dem Stadtrat, der Verwaltung sowie der Öffentlichkeit. 
Er berät ältere Menschen und bemüht sich um Hilfestellung, insbesondere bei der Vermittlung an sach- und fachkundige Stellen. Die Mitglieder halten Kontakt zu den kirchlichen 
und freien Wohlfahrtsverbänden sowie zu den Trägern von Alteneinrichtungen, um Ansprechpartner für die Mitarbeiter oder die Beiräte von Alten- und Pflegeheimen sowie für deren Bewohner zu sein.
Der Beirat steht den Organen und Ämtern der Stadt Hoyerswerda mit Anregungen, Empfehlungen sowie Stellungnahmen zur Seite. Er macht auf bestehende Probleme aufmerksam und arbeitet an ihrer Lösung konstruktiv mit. Der Beirat fördert Meinungsbildung und Erfahrungsaustausch auf sozialem, wirtschaftlichem und kulturellem Gebiet.
Darüber hinaus vermittelt er zwischen den Generationen. Die Mitglieder möchten Wege aufzeigen, wo und wie ältere Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt das "Älter werden" nicht als Krise verstehen, sondern als Chance zur Neuorientierung und zur gesellschaftlichen Teilhabe.

Schwerpunkte der Arbeit des Seniorenbeirats sind u. a.:

  • Förderung der Altenhilfe
  • Seniorengerechtes Wohnen
  • Bildung und Kultur im Seniorenalter
  • Gesellschaftliche Mitsprache der älteren Mitbürger
  • Miteinander der Generationen
     

Der Seniorenbeirat für die Legislaturperiode 2014 bis 2019 wurde laut Beschluss vom 29. September 2014 in folgender Zusammensetzung gewählt und am 3. November 2014 durch den zuständigen Bürgermeister Thomas Delling berufen: 
                

  • Frau Gabriele Mark (Vorsitzende)
  • Frau Beate Renner (Stellvertreterin)   
  • Herr Norman Krause (verantwortlich für Finanzen)
  • Herr Detlef Degner (verantwortlich für Öffentlichkeitsarbeit)
  • Frau Jutta Schedel (Schriftführerin)
  • Frau Ursula Biel
  • Herr René Köhlert
  • Herr Dr. Klaus Walther
  • Herr Ralf Zeidler

 
Büroöffnungszeiten des Seniorenbeirates:

Montag:           10:00 Uhr – 12:00 Uhr
Dienstag:         10:00 Uhr – 12:00 Uhr und 14:00 Uhr – 16:00 Uhr
Mittwoch:         geschlossen (Termine nach vorheriger Vereinbarung)
Donnerstag:    10:00 Uhr – 12:00 Uhr und 14:00 Uhr – 16:00 Uhr
Freitag:            10:00 Uhr – 12:00 Uhr

Alle interessierten oder betroffenen Menschen können sich telefonisch oder per E-Mail an den Seniorenbeirat wenden.

Kontaktmöglichkeit:
Büro des Seniorenbeitates
S.-G.-Frentzel-Straße 1
Raum 041 (Keller)
02977 Hoyerswerda

Tel.: 03571 457900
seniorenbuero@hoyerswerda-stadt.de


nach oben

GRUSSWORT DES OBERBÜRGERMEISTERS

Witajće k nam!

Mit diesem sorbischen Gruß heiße ich Sie auf den Internetseiten der Stadt Hoyerswerda herzlich willkommen.

... mehr lesen

Stadtporträt

Stadtgeschichte

Archäologische Funde aus der mittleren und jüngeren Steinzeit, der Bronzezeit und der vorrömischen Eisenzeit weisen auf größere Siedlungsareale in frühester Zeit hin.

... mehr lesen

WIRTSCHAFT

Städtische Immobilien

Aktuelle öffentliche Bau- und Leistungsausschreibungen zur Teilnahme finden Sie im Bereich Ausschreibungen mit umfangreichen Informationen.

... mehr lesen

STADtLEBEN

Einladung zum 8. Schwarzkollmer Hoffest am 16. September 2017

16 Höfe laden zum Verweilen, Genießen, Erleben, Kaufen und Mitmachen ein. Hofeigentümer haben sich gefunden, um den Gästen - gemeinsam mit den örtlichen und regionalen Vereinen - bäuerliches Handwerk, die Pflege von Brauchtum und Tradition, ländlich sorbische Köstlichkeiten, Kunst, Kultur und Kulinarisches zu präsentieren und anzubieten.
Man kann dabei sein, wenn Getreide mit dem Dreschflegel bearbeitet oder Sauerkraut hergestellt wird.
Ebenso wird alte landwirtschaftliche Technik, wie ein Getreidebinder, zu bestaunen sein. Das Herstellen von Harken wird durch unseren Gastverein aus Seidewinkel gezeigt. Auch beim Spinnen und Verarbeiten von Schafwolle, beim Korbflechten oder beim Kochen und Backen ländlich-sorbischer Köstlichkeiten kann zugeschaut werden. Auf der Dorfstraße können viele Tiere – natürlich in Gattern - bestaunt werden: Die größten darunter sind sicher Rinder von der Familie Groba und Alpakas von der Familie Wroblewski, die kleinsten wahrscheinlich die Hähne beim Wettkrähen.
Viele Oldtimer Traktoren, PKw`s, Mopeds usw. werden die Dorfstraße säumen und zum Anschauen einladen. Alte Feuerwehrtechnik wird für entsprechende Feuerwehrübungen und kuriose Einlagen im Einsatz sein.
Erstmals wird ein „Kinderhof“ mit dem NATZ Hoyerswerda e.V. für Spiel, Spaß und mit Kinderprogrammen für beste Unterhaltung der Jüngsten sorgen. Auch der Schwarze Müller hat sich angekündigt, er wird unsere Gäste umfangreich zur „Krabatmühle“ informieren aber auch ihr Wissen testen.
Um 10.00 Uhr wird das Dorf wachgekräht. Das Hähne-Wettkrähen wird auf der Dorfaue, Dorfstraße 72, stattfinden. Interessierte können sich mit ihrem Hahn in der Ortsteilverwaltung Schwarzkollm 035722 91257 zum Hähne-Wettkrähen anmelden.
Musikalisch wird kräftig auf die Pauke gehauen. Um 10.30 Uhr wird der Spielmannszug Wiednitz-Schwarzkollm traditionell das Hoffest eröffnen und weiter von Hof zu Hof spielen. Die Trachtenkapelle Spremberg wird ab 11.00 Uhr mit unserer Tanzgruppe und Kindertanzgruppe von Hof zu Hof „tanzen“ und die Vielfalt unserer schönen Trachten präsentieren. Der Milkauer Schalmeien e.V. sowie Psycho and SKA Funk`L sorgen ebenfalls für Stimmung und Remmi- Demmi.
Eine neue Attraktion in Schwarzkollm: Ab 11.00 Uhr startet der „Kartoffeldämpfer auf Rädern“.
Ab 12.00 Uhr gibt es von Hof zu Hof als stimmungsvolle Einlage das Dreschen von Getreide mit dem Dreschflegel zu sehen.
Ab Mittag präsentiert sich die Feuerwehr im Wandel der Zeit, es gibt Vorführungen mit der historischen Handdruckspritze und einzigartige Feuerwehrübungen, die sich gegen 15.30 Uhr wiederholen.
Um 15.00 Uhr startet das Kinderprogramm der Grundschule „Am Adler“ auf dem Hof Retschke.
Viele Angebote wie, Kettensägen-Künstler, Kerzenmalerei, Dialoge in Ton, Kinderflohmarkt usw. warte auf unsere Gäste.
Herzlich wird ab 19.00 Uhr zur Abendveranstaltung unter dem Motto „Kuhstallgaudi mit Tanz um den Trog durch Klänge aus der Halsglocke“ auf den Hof Retschke eingeladen.

Also kommen Sie zum Hoffest – es ist viel vorbereitet für Leib und Seele, zur Unterhaltung und Schau sowie für Spaß und Spannung.

Das Vorbereitungsteam

... mehr lesen

Hintergrund und Idee

Die Stadt Hoyerswerda verfügt über eine reichhaltige, differenzierte und leistungsfähige Landschaft von Bildungs- und Freizeiteinrichtungen.

... mehr lesen