750 Jahre Hoyerswerda Logo

Hoyerswerda

Hoyerswerda
18°
12°
SA
16°
SO
19°
MO
Menu
  • Begegnungen
  • Jugend
  • Konzert
  • Kultur
  • Kultursommer
  • Musik
  • Kulturfabrik Hoyerswerda e.V.

Gewürztraminer – Tanzverbot!

Seit dem Album Tanzverbot hat das durchgeknallte Sextett aus Wien bewiesen, was mit Gypsy Jazz als Ausgangsbasis alles möglich ist. Spielte sich die Band 8 Jahre lang in diversen Besetzungen durch die vielfältige Welt der Django Standards, wird seit 2 Jahren mit dem Klischee des Gitarren Jazz aufgeräumt. Wienerisch – deutsche Texte mit viel facettenreichem Humor und Sprachwitz gewürzt. Die Musik hat sich zu einem Feuerwerk gitarristisch – virtuoser Melodien und durch Bass und Drums tanzbar pulsierenden Beats entwickelt, die keinen Hehl aus den verschiedenen vielseitigen Interessen der Bandmitglieder macht.
Anschnallen, mitsingen, tanzen, genießen.

ZITATE:

Ja, diese Truppe weiß ganz genau, wie man im (welt-)musikalischen Sinne eine mitreißende Show inszeniert. Das hat sie schon auf ihrem letzten Album „Tanzverbot“ eindrucksvoll vorexerziert. Mit „Sau Nice“ (Cracked Anegg) legen die GEWÜRZTRAMINER nun nach. Und das auf eine wirklich unwiderstehliche und mitreißende Art und Weise. MICA

Vor zwei Jahren begann eine Wiener Band ihre Karriere mit einem humorvollen Lied über das bayerische Tanzverbot an “stillen” Feiertagen. Und das mit einem Coctail aus Gypsy-Jazz und Pop zu urigen Texten. Die “Gewürztraminer”, so nennen sich die Sechs, sind jetzt mit einem neuen Album am Start – Titel: “Sau Nice”. Dagmar Golle BR2

Tatsächlich ist Vielseitigkeit und Virtuosität der Mitglieder beeindruckend. Eingängigen Hits wie „Tanzverbot“, Passagen mit Ska und Balkaneinflüssen, stehen auffordernde Stücke mit Improvisationsspielraum gegenüber. Hervorragend produziert von Hanibal Scheutz (5/8 in Ehr’n) – Leiss Concerto über TANZVERBOT