750 Jahre Hoyerswerda Logo

Hoyerswerda

Hoyerswerda
21°
14°
FR
16°
SA
14°
SO
Menu
  • Buchlesung
  • Comedy
  • Kabarett
  • Kulturfabrik Hoyerswerda e.V.
Ticket

Horst Evers liest…

Er ist der große Erzähler unter den deutschen Kabarettisten. Seine schrägen Geschichten haben eine riesige Fangemeinde. Ausgezeichnet mit den bedeutendsten Preisen, die der deutschsprachige Kleinkunst- und Kabarettmarkt hergibt, Autor von zahlreichen Bestsellern: Horst Evers ist allgegen­wärtig. „Wie zufällig entdeckt er im Alltäglichen das Phantastische. Mit seiner grotesken Weltsicht gelingt es ihm immer wieder, die Wirklichkeit auszutricksen.“ (Aus der Laudatio des Deutschen Kleinkunstpreises)
Die Süddeutsche Zeitung jubelt „Einfach klasse. Eins mit Stern. Ein Glücksfall für das Kabarett“. „Seine Geschichten zeichnen sich durch ein besonderes Gespür für den zartfühlenden Humor aus, der voller Phantasie und ausgesprochen leichtfüßig daherkommt. Begleitet von seinem herzhaft komischen Mienenspiel und gepaart mit rhetorischer Raffinesse, präsentiert Horst Evers Missgeschicke und Peinlichkeiten, die zuweilen schon die Ausmaße eines britischen Mr. Bean erreichen…“, so die Bonner Rundschau.
Autor, Kabarettist und Geschichtenerzähler
Horst Evers stammt ursprünglich aus einem Dorf in Niedersachsen, lebt seit Ende der 1980er Jahre aber in Berlin. Bevor er sich dem Schreiben widmete, jobbte er als Taxifahrer und Eilzusteller bei der Post. Seine Berufung zum lustigen Geschichtenerzähler entdeckte er schon Mitte der 80er während des Studiums. Mit Gleich¬gesinnten gründete er in dieser Zeit eine satirische Zeitschrift und verschiedene Lesebühnen und Kabarett-Formate, die teilweise bis heute bestehen. Der große Durchbruch jedoch gelang ihm mit seinen Soloshows seit Beginn der 2000er Jahre, die ihm die bedeutendsten Auszeichnungen bescherten, die der deutschsprachige Kabarett- und Kleinkunstmarkt hergibt. Einer ganz großen Öffentlichkeit wurde er nicht zuletzt durch seine Bücher bekannt, die fast alle Bestseller-Status erlangten.
„Wie zufällig entdeckt er im Alltäglichen das Phantastische. Mit seiner grotesken Weltsicht gelingt es ihm immer wieder, die Wirklichkeit auszutricksen.“ (Aus der Laudatio des Deutschen Kleinkunstpreises)
Bücher (Auswahl)
„Der Kategorische Imperativ ist keine Stellung beim Sex“ . „Alles außer irdisch“ . „Der König von Berlin“, „Vom Mentalen her quasi Weltmeister“ . „Wäre ich Du, würde ich mich lieben“
Auszeichnungen
Deutscher Kleinkunstpreis . Salzburger Stier, Prix Pantheon . Tuttlinger Krähe. Deutscher Kabarettpreis u.a.
www.horst-evers.de