750 Jahre Hoyerswerda Logo

Hoyerswerda

Hoyerswerda
9°
5°
FR
5°
SA
3°
SO
Menu

Reparierte und neugebaute Sitzmöbel laden zum Verweilen ein

Wie bereits informiert, werden in den Wintermonaten von den Handwerkern des städtischen Baubetriebshofes üblicherweise Werkstattarbeiten erledigt, welche umfangreicher und daher im täglichen Betriebsablauf nicht immer sofort zu erledigen sind.

In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt auf der Restaurierung von Bänken bzw. Sitzgelegenheiten im Stadtgebiet.

Zuerst wurden alle Bänke am Haltepunkt Neustadt neu gebaut. In der vergangenen Woche konnten nun auf dem Dorfplatz mit dem Krabatbrunnen im Ortsteil Schwarzkollm die Bänke und Sitzgelegenheiten nach kompletter Sanierung wieder freigegeben werden. Weiter geht es in den nächsten Tagen mit den Sitzecken auf der Bautzener Brücke.

Nicht nur in der älteren Generation wird es für Freude sorgen, dass damit an mehreren Stellen im Stadtgebiet reparierte oder neugebaute Sitzmöbel wieder zum Verweilen einladen.

Fotos:

Am Haltepunkt Neustadt sind die Kollegen Lutz Ruhner (brauner Arbeitsanzug) und Michael Noack beim Aufbau einer Bank zu sehen.
Bei den Arbeiten an den Sitzmöbeln auf dem Dorfplatz Schwarzkollm sind die Kollegen Michael Noack (Strickmütze) und Gerd Brose zu sehen.

Nach oben

Reparierte und neugebaute Sitzmöbel laden zum Verweilen ein