750 Jahre Hoyerswerda Logo

Hoyerswerda

Hoyerswerda
16°
12°
SO
9°
MO
14°
DI
Menu

Gleichstellung

Die Gleichberechtigung von Mann und Frau ist grundgesetzlich verankert. Zur Verwirklichung dieses Grundrechts haben Gemeinden mit eigener Verwaltung Gleichstellungsbeauftragte zu bestellen.
Gleichstellungsbeauftragte wirken nach Außen hin. Sie sind gut vernetzt und für die Stadtgesellschaft da. Sie sorgen dafür, dass die Gleichberechtigung aller Geschlechter überall mitgedacht wird und die Gestaltung der Lebensbedingungen geschlechtergerecht wird (Gender Mainstreaming). Gleichstellung bedeutet auch echte Chancen und Möglichkeiten, losgelöst von gängigen (tradierten) Rollen und zugeordneten Klischees in Bezuge auf das eigene Geschlecht, zu haben.

Hier finden Sie einen Einblick zur Arbeit der Gleichstellungsbeauftragten und aktuelle Informationen:

Schreiben Sie uns gerne Ihre Anregungen, Ideen und Meinungen zum Thema Gleichberechtigung und Chancengleichheit. Gemeinsam lässt sich viel erreichen!

 Zur Gleichstellungsarbeit

Zur Verwirklichung des Grundrechts der Gleichberechtigung von Frau und Mann haben Gemeinden mit eigener Verwaltung Gleichstellungsbeauftragte zu bestellen. In Gemeinden mit mehr als 20.000 Einwohnern soll diese Aufgabe hauptamtlich erfüllt werden.
Seit 1957 ist die Gleichberechtigung im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland verankert. In Artikel 3 Abs. 2 heißt es: „Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.“ Diesem Richtsatz folgen die Verfassung des Freistaates Sachsen in Artikel 8 sowie die Sächsische Gemeindeordnung in § 64 Abs. 1 und 2. Weiteres regelt hierzu dann die Hauptsatzung.
Darüber hinaus ist der Grundsatz auch auf europäischer Ebene verankert.

Gleichstellungsbeauftragte wirken außerhalb der Verwaltung, das heißt, sie arbeiten – meist projektbezogen – mit Verbänden, Vereinen und Institutionen in gleichstellungsrelevanten Themen zusammen. Neben der Gleichstellung von Mann und Frau sind auch die Gleichstellung behinderter und nicht-behinderter Mitbürgerinnen und Mitbürger sowie die Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Lebensgemeinschaften Arbeitsinhalte von Gleichstellungbeauftragten.

Gleichstellungsbeauftragte sorgen dafür, dass die Gleichberechtigung aller Geschlechter überall mitgedacht wird und die Gestaltung der Lebensbedingungen geschlechtergerecht wird. Gleichstellung bedeutet auch echte Chancen und Möglichkeiten, losgelöst von gängigen (tradierten) Rollen und zugeordneten Klischees in Bezuge auf das eigene Geschlecht, zu haben.
Eine besondere Bedeutung kommt auch der Präventionsarbeit hinsichtlich der Problematik Gewalt in der Familie zu.

  • Verbesserung der gesellschaftlichen Strukturen zum Zwecke der Chancengleichheit von Frauen und Männern
  • Aufdecken von geschlechtsbezogenen Benachteiligungen innerhalb der Stadt
  • Entwickeln von Konzepten zur Verwirklichung des Grundrechts von Frau und Mann
  • Einbringen gleichstellungsspezifischer Belange in die Arbeit des Stadtrates und der Stadtverwaltung
  • Zusammenarbeit mit anderen Gleichstellungsbeauftragten sowie Kooperationen von relevanten Gruppen, Netzwerkarbeit
  • Beratung von Bürgerinnen und Bürgern in Gleichstellungsfragen
  • Unterstützung von Frauenprojekten und Frauenverbänden
  • Organisation von Veranstaltungen zu Themen der Gleichstellung
  • entsprechende Medien- und Öffentlichkeitsarbeit, Herausgeben von Publikationen

Aktuelles

Hier zeigen wir Ihnen eine Auswahl an gegenwärtig laufenden Projekten und Kampagnen.

>Frauen für Ausstellungsprojekt gesucht

In Hoyerswerda leben über 16.400 Frauen und Mädchen. Das entspricht einem Anteil von 52 Prozent der Bevölkerung. Jede von ihnen ist einzigartig und geprägt von ganz eigenen Erfahrungen, Ansichten, Fähigkeiten und Wünschen. Zehn dieser Frauen sollen im Rahmen einer Ausstellung vorgestellt werden. Unter dem Titel „Hoyerswerda: Deine Frauen“ sind Kurzportraits mit einem Foto und einer Art „Steckbrief“ zur persönlichen Lebens- und Arbeitsbiografie geplant. Einblicke in den Alltag der Frauen werden gegeben, aber auch ihre individuelle Sicht auf ihr Leben, ihre Stadt und ihr Umfeld. Neben einer Kurzvorstellung sind dazu 10 Fragen zu beantworten bzw. Sätze zu vervollständigen, z. B. Ich lebe gern in Hoyerswerda, weil…; Ich bin stolz auf …; Mit Superkräften würde ich …; Mit dem Strukturwandel verbinde ich …
Die Ausstellung soll Frauen der Stadt sichtbarer machen. Sie soll zeigen, was für verschiedene Frauen hier leben, arbeiten und sich engagieren. Frauen prägen und gestalten ebenso wie die Männer ihr Umfeld, ihre Stadt und die Region – meist jedoch im Verborgenen. Manche von ihnen kann dabei auch zum Vorbild werden.

Frauen, die an diesem Projekt gern mitwirken möchten, sind hiermit herzlich aufgerufen, sich bis zum 30.05.2022 bei der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Hoyerswerda unter Telefon 03571-456107 oder per E-Mail an gleichstellung@hoyerswerda-stadt.de zu melden. Gesucht werden Frauen jeden Alters mit den unterschiedlichsten Eigenschaften und Lebensbiografien.

Die Fotos werden durch eine professionelle Fotografin gemacht und damit das Styling sitzt, gibt es zuvor ein kleines Makeover. Am Ende werden die ausgewählten 10 Text- und Bildportraits auf geeignete Ausstellungsträger gedruckt, so dass sie mehrfach und flexibel bei verschiedensten Veranstaltungen mit passendem Themenbezug eingesetzt werden können.

Die Ausstellung soll im Rahmen der Interkulturellen Woche im September 2022 erstmalig gezeigt und aufgebaut werden. Die Erstpräsentation erfolgt dabei nicht „still“, sondern im Rahmen einer Veranstaltung.

– x – x – x – x – x – x – x – x –

„ich bin auch gerne ich!“ – Film- und Gesprächsabend zum Thema Gleichstellung und der Rolle der Frau,
am 15. Juni 2022, um 19 Uhr im Saal des Bürgerzentrums Braugasse 1 in Hoyerswerda

„ich bin auch gerne ich!“ so lautet der Titel des kollaborativen Filmprojektes der Fraueninitiative Bautzen e. V. und den Gleichstellungsbeauftragten der Stadt und des Landkreises Bautzen. Dieser Film, der in Zusammenarbeit mit Bettina Renner und Carolin Röckelein 2020 entstand, wird im ersten Teil des Abends vorgestellt und gezeigt. Es erzählen hier 22 Frauen aus ihrem Leben und ihrem Alltag in Bautzen und der Region. Sie berichten von Erreichtem, von Hürden, von Hoffnungen und Wünschen und ihren täglichen Leistungen. Der 35-minütige Film nähert sich so der Frage, was es bedeutet eine Frau zu sein.

Eine locker moderierte Gesprächsrunde mit Vertreterinnen des Filmprojektes, Hoyerswerdaer Frauen und den Besucherinnen setzt den Abend fort. Mit dabei sind auch die Kandidatinnen, die für die Auszeichnung mit der MARTHA 2022 nominiert waren. Ähnlich den Filmprotagonistinnen engagieren sie sich in den verschiedensten Bereichen und bringen sich gesellschaftlich in der Stadt ein. Was passt da besser, als in diesem Rahmen einmal über den täglichen „Spagat“ zwischen Arbeit, Beruf, Familie, Ehrenamt und dem eigenen Ich zu berichten und mit Gleichgesinnten ins Gespräch zu kommen?

Die Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Hoyerswerda und des Landkreises Bautzen sowie die Fraueninitiative Bautzen laden recht herzlich zu dieser Veranstaltung ein und freuen sich auf einen anregenden, inspirierenden und vor allem unterhaltsamen Abend. Er endet gegen 21 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei, nur eigene Getränke müssen bezahlt werden.

Einen kleinen Einblick gibt der Filmtrailer unter folgendem Link: https://www.youtube.com/watch?v=jUr1cwN5j0s

Fragen und Anregungen zur Veranstaltung können an gleichstellung@hoyerswerda-stadt.de geschickt werden.

– x – x – x – x – x – x – x – x –

>11. Unternehmerinnentag im Landkreis Bautzen

Beim 11. Unternehmerinnentag am 22.06.2022 treffen sich nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause wieder engagierte Unternehmerinnen unserer Region, um Kontakte zu knüpfen, sich kennenzulernen, Wissen zu erweitern und sich miteinander zu vernetzen. In gewohnter Form wird ein ausgewähltes Programm geboten.

Erleben Sie im Bürgerzentrum Braugasse 1 (KuFa) in Hoyerswerda Lisa Kießling, Spezialistin für pferdegestützte Coachings und Geschäftsführerin von Animal A.C.T. mit einem kurzweiligen Ausflug in die Welt der Pferde. Führung ist pferdisch leicht- Araber oder Shetlandpony? Kaltblut oder Sportpferd? Welchem Führungstyp entsprechen Sie?
Nach dem Mittagessen erwartet Sie Rhetoriktrainerin Dr. Jane Bormeister mit ihrem motivierenden Kurzvortrag Beweg dich- Die besten Verhandlungsstrategien. Erleben Sie faszinierendes Entertainment, bei dem Sie am Ende nicht wissen, ob Sie mehr gelacht oder gelernt haben. Abschließend gewährt Ihnen K. Ann Böhme, Geschäftsführerin des Trachtenhauses Jatzwauk, mit einer Trachtenplauderei einen spannenden Einblick in die Welt der sorbischen Trachten. Durch das kurzweilige Programm werden Sie von der Bautzener Wirtschaftsjuniorin Bettina Richter-Kästner geführt. Die Kommunikationspsychologin ist Inhaberin der Grey Communication.
Bitte melden Sie sich online bis zum 15. Juni 2022 unter www.dresden.ihk.de/T35490
an. Das Teilnahmeentgelt inklusive Mittagessen und Getränke beträgt 20,00 EUR (inkl. MwSt.) pro Person.

Ansprechpartner:
Antje Tübel (IHK Dresden, Geschäftsstelle Kamenz)
Tel.: 03578 – 3741 00, tuebel.antje@dresden.ihk.de

– x – x – x – x – x – x – x – x –

 

>Hilfeangebote für geflüchtete Frauen und Kinder aus der Ukraine bei (sexueller) Gewalt

Unabhängiger Beauftragter für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (11.03.2022, UBSKM): Die Flucht von Menschen aus der Ukraine stellt uns derzeit vor massive Herausforderungen. Wir sind insbesondere besorgt um die Sicherheit von Frauen und Kindern, denn sie können auf der Flucht und bei der Unterbringung in Deutschland einem erhöhten Risiko von Gewalt, Missbrauch, Ausbeutung und Menschenhandel ausgesetzt sein.
Wir möchten sicherstellen können, dass das Recht auf Schutz und Sicherheit von Frauen und Kindern von Anfang an in dieser Notsituation berücksichtigt wird. Wir möchten deshalb ukrainische Frauen in Deutschland über unsere bestehenden Hilfeangebote informieren und gleichzeitig Menschen, die in der jetzigen Situation ehrenamtlich mithelfen, für das Thema sensibilisieren.

– x – x – x – x – x – x – x – x – 

>Sächsischer Gründerinnenpreis – ab 1. März bewerben!

Einmal im Jahr vergibt das Sächsische Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung den Sächsischen Gründerinnenpreis an zwei herausragende Unternehmerinnen. Zum zweiten Mal wird 2022 zudem ein Nachhaltigkeitspreis vergeben. Mit dem Preis sollen die mutigsten und innovativsten Unternehmerinnen im Freistaat Sachsen ausgezeichnet werden.
Für alle lnteressierten besteht ab dem 1. März 2022 bis zum 31. Mai 2022 die Möglichkeit, sich auf den Sächsischen Gründerinnenpreis 2022 zu bewerben. Die Bewerbungen können direkt auf der Webseite www.gruenderinnenpreis.sachsen.de vorgenommen werden.

2022_SMJUS_Gruenderinnenpreis_Flyer

– x – x – x – x – x – x – x – x – 

>Weil Mitbestimmung vor Ort anfängt: mehr Frauen in die Kommunalpolitik!
Bundesweites Aktionsprogramm zur Förderung von Frauen in der Kommunalpolitik gestartet – Region Bautzen & Görlitz dabei.

Das „Aktionsprogramm Kommune – Frauen in die Politik!“ der EAF Berlin und des Deutschen LandFrauenverbands (dlv) startete am 09.02.2022 mit einer gemeinsamen digitalen Auftaktveranstaltung. Die Bewerbung der Region „Görlitz und Bautzen“ ist eine von bundesweit zehn, die von einer unabhängigen und fachkundigen Jury für das Programm ausgewählt wurde. In den nächsten eineinhalb Jahren gibt es Beratung und Begleitung. Dabei richtet sich das Programm nicht nur an Frauen, sondern nimmt auch die Strukturen und Rahmenbedingungen kommunalpolitischen Engagements in den Blick.
In Brandenburg ist der Landkreis Oberhavel mit der Stadt Oranienburg, Brandenburg dabei.

2022-02-15_Pressemitteilung_Weil Mitbestimmung vor Ort anfängt

Weitere Informationen zum Programm und den Regionen:
Aktionsprogramm Kommune – Frauen in die Politik!: www.frauen-in-die-politik.com

Partner-Regionen: www.frauen-in-die-politik.com/regionen

Wir sind dabei! – Region „Landkreise Görlitz & Bautzen“: www.frauen-in-die-politik.com/regionen/goerlitz-bautzen

– x – x – x – x – x – x – x – x – 

>Projekt „Familienpatenschaften im Landkreis Bautzen“

Seit 2019 betreut der Verein Fraueninitiative Bautzen e. V. das präventive und durch die Frühen Hilfen geförderte Projekt FAMILIENPATENSCHAFTEN, bei dem ehrenamtliche Familienpat*innen Familien mit mindestens einem Kind im Alter vom 0 bis 3 Jahren im Alltag unterstützt und entlastet werden.

Seit 2022 erweitert sich das Projekt auf den gesamten Landkreis, um somit noch mehr junge Familien und Ehrenamtliche zu erreichen.
Ziel ist es, junge Familien in der Region durch die Begleitung von geschulten ehrenamtlichen Familienpat*innen bei der Alltagsbewältigung zu unterstützen.
Familienpat*innen holen Kinder z. B. von der Kita ab, begleiten sie zu Freizeiteinrichtungen oder gestalten durch Spielplatzbesuche, Vorlesen etc. die Freizeit der Kinder, sodass Eltern für bis zu 15 Stunden im Monat eine gezielte Entlastung ihres Alltags erleben können. Das Angebot ist für die teilnehmenden Familien kostenfrei.

Flyer_Familienpatenschaft

 

– x – x – x – x – x – x – x – x –

Termine und Veranstaltungen

 Eine kleine Übersicht von Veranstaltungen und Kursen auf dem Gebiet der Gleichstellung haben wir hier zusammengestellt.

Termin/ Ort

Veranstaltung/ Kurzbeschreibung
Bemerkungen/ Kontakt

Sa, 11.06.2022,
9:30 – 15:30 Uhr,
VHS, Raum 211

Wohlfühltag für Frauen (22F3071)
Mit einfachen Übungen aus Pilates und Beckenbodentraining, lecker-leichtem und gesunden Essen, Thai Yoga – Massage und Zeit für Austausch.

VHS Hoyerswerda; Anmeldepflichtig!; Kosten: 50,00 € inkl. Lebensmittel; www.vhs-hoyerswerda.de *

ab Mo, 13.06.2022,
jew. 16:15 – 17:45 Uhr,
VHS, Raum 211
Selbstverteidigung (22F3048)
4 Termine (13., 20.,27.06., 04.07.2022)
Vermitteln von effektiven Techniken der waffenlosen Selbstverteidigung.

VHS Hoyerswerda; Anmeldepflichtig!; Kosten: 36,00 €;
www.vhs-hoyerswerda.de *

Mi, 15.06.2022,
19:00 – 21:00 Uhr, Bürgerzentrum Braugasse 1, Saal
„ich bin auch gerne ich!“ – Film- und Gesprächsabend zum Thema Gleichstellung und der Rolle der Frau
Im ersten Teil wird der gleichnamige Film gezeigt, in dem 22 Frauen aus ihrem Leben und Alltag in der Region erzählen. Eine moderierte Gesprächsrunde mit Vertreterinnen des Filmprojektes und Hoyerswerdaer Frauen – darunter die „Martha“-Nominierten 2022 – setzt den Abend fort.

Stadt Hoyerswerda/ Gleichstellungsbeauftragte und Partner; kostenfrei

Fr, 17.06.2022,
ab 13 Uhr,
Haus der Parität

Tag der offenen Tür im Haus der Parität

Haus der Parität, H.-Mann-Str. 37

Mi, 22.06.2022,
10:00-16:00 Uhr,
Bürgerzentrum Braugasse 1

11. Unternehmerinnentag des Landkreises Bautzen
Kennenlernen, Kontakte knüpfen, Vernetzen und Wissen erweitern; mit ausgewähltem Programm zu den Themen Führung, Verhandlungsstrategien und Einblick in die Welt der sorbischen Trachten

Industrie- und Handelskammer Dresden, Geschäftsstelle Kamenz; Anmeldepflichtig – online bis 15.06.2022 unter www.dresden.ihk.de/T35490. Teilnahmeentgelt inkl. Mittagessen und Getränke: 20,00 EUR (inkl. MwSt.) pro Person.

Do, 23.06.2022,
18:00 – 20:15 Uhr,
VHS, Raum 207

Wer ein Ziel vor Augen hat, findet auch den Weg dorthin: Bilder und Bedürfnisse (22F1028)
Mit Bildern werden aktuelle Bedürfnisse entdeckt und danach persönliche Ziele benannt.

 VHS Hoyerswerda; Anmeldepflichtig!; Kosten: 15,00 €;
www.vhs-hoyerswerda.de *

Do, 30.06.2022,
17:00 – 21:00 Uhr,
VHS, Raum 209

Der Schlüssel zur Resilienz: „Was Menschen stark macht“ (22F1029)
Leitfragen des Seminars: Stress, Auswirkungen von Arbeitsbelastungen auf Gesundheit und Wohlempfinden, innere Widerstandskraft, Förderung von Resilenz

 VHS Hoyerswerda; Anmeldepflichtig! Kosten: 45,00 €;
www.vhs-hoyerswerda.de *

     
Regelmäßige Angebote    
montags alle 2 Wochen,
13-15 Uhr
Jugendclubhaus Ossi
Treff von Frauen zum Sticken
in geselliger Runde fertigen Frauen gestickte Handarbeiten an
Jugendclubhaus Ossi
mittwochs alle 2 Wochen,
13-15 Uhr
Jugendclubhaus Ossi
Treff von Frauen zum Häkeln und Stricken
Seniorinnen der Stadt und des Umlandes treffen sich, um gemeinsam Handarbeiten herzustellen
Jugendclubhaus Ossi
jeden Mittwoch,
18-19 Uhr,
Jugendclubhaus Ossi
Dance Aerobic (für jedes Alter) Kosten: 3,00 €; Jugendclubhaus Ossi

*) Die Verlinkung lässt sich mit einem Rechtsklick auf der Maus öffnen, falls der Pfad nicht direkt geöffnet wird.

Die obige Übersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Angaben sind ohne Gewähr. Auskünfte dazu können die jeweiligen Veranstalter geben.
Sie haben einen Veranstaltungstipp, der hier aufgeführt sein sollte? Schreiben Sie uns bitte, wir nehmen ihn gern auf, wenn er Bezug zur Thematik der Gleichstellung hat.

Weitere Veranstaltungsangebote finden Sie z. B. im Veranstaltungskalender der Stadt Hoyerswerda oder auch im Genderkalender, einer sachsenweiten Plattform, wo Veranstaltungen, Treffen, Aktivitäten, Seminare und mehr rund um das Thema Gleichstellung gesammelt und gemeinsam beworben werden.

Netzwerk und Beratungsangebote

Auf allen Ebenen – von der Stadt, über den Landkreis Bautzen und den Freistaat Sachsen bis hin zum Bund – werden vielfältige und vielseitige Hilfs- und Beratungsangebote für fast alle Lebenslagen und Lebenssituationen unterbreitet. Meist werden diese auch recht niederschwellig angeboten.
Auch das Netzwerk ist umfangreich.

Eine erste Auswahl finden Sie hier folgend.

Alleinerziehende/ Einelternfamilien:

SHIA e.V. Landesfamilienverband Sachsen
Sasstr. 2, 04155 Leipzig
Tel.: 0341-983 2806, E-Mail: kontakt@shia-sachsen.de

Begegnung:

Nachbarschaftshilfeverein e.V. Hoyerswerda
Geschäftsstelle „Grüner Hain“
Hufelandstraße 41, 02977 Hoyerswerda
Tel.: 03571 – 609242, E-Mail: nhv_hoy@gmx.de
->Mehrgenerationenhaus „Südtreff“
    A.-Schweitzer-Str. 9, 02977 Hoyerswerda (Tel.: 974142)

Jugendclubhaus Ossi
eine Einrichtung der RAA Hoyerswerda/ Ostsachsen e.V.
Liselotte-Herrmann-Str. 1, 02977 Hoyerswerda
Tel.: 03571/979232, E-Mail: jh-ossi@gmx.de
->Treffpunkt und Angebote für jedes Alter!

Fraueninitiative Bautzen e.V.
Steinstraße 15, 02625 Bautzen
Tel.: 03591 – 42353, E-Mail: info@frauenzentrum-bautzen.de
www.frauenzentrum-bautzen.de
->Bildung, Beratung, Vernetzung für Frauen in Bautzen, im Landkreis und der Oberlausitz

Beratung:

Diakonie St. Martin
Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche (Erziehungsberatung)
Schulstraße 5, 02977 Hoyerswerda
Tel.: 03571 – 913444, E-Mail: eb-hoyerswerda@diakonie-st-martin.de

caritas
Region Görlitz, Dienststelle Hoyerswerda
L.-v.-Beethoven-Str. 26, 02977 Hoyerswerda
->Ehe-, Familien- und Lebensberatung
    Mobil: 0151 – 467 35572, E-Mail: efl-beratung.hoyerswerda@caritas-goerlitz.de
->allg. Erreichbarkeit (Verwaltung)
Tel.: 03571 – 979256, E-Mail: hoyerswerda@caritas-goerlitz.de

Diskriminierung/ Ansprüche nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AAG):

ADB – Antidiskriminierungsbüro Sachsen e.V.
Regionalstelle Dresden
Seminarstr. 2, 01067 Dresden
->Beratung und Geltendmachung der Ansprüche nach dem AAG
Tel.: 0351 – 481 981 37, E-Mail: dresden@adb-sachsen.de
->Bildungsarbeit, Koordination, allgemeine Anliegen
Tel.: 0351 – 481 096 97

Antidiskriminierung für Sachsen
Kontakt für Beratungsanfragen sachsenweit
Mo – Fr: 9-13 & 14-16 Uhr
Tel.: 0341 – 306 907 77, E-Mail: beratung@adb-sachsen.de

Häusliche Gewalt:

Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“
Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ richtet sich an alle Frauen, die von Gewalt betroffenen oder bedroht sind bzw. waren. Auch Menschen aus dem Umfeld der Betroffenen können sich  jederzeit an das Hilfetelefon wenden. Das Telefon ist kostenlos und rund um die Uhr erreichbar.
https://www.hilfetelefon.de/

Initiative „Stärker als Gewalt“
– ist eine Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).
– ist ein Zusammenschluss vieler Organisationen, die sich gegen Gewalt an Frauen und Männern einsetzen und helfen.
Über die Website www.stärker-als-gewalt.de finden Betroffene und Menschen im Umfeld Informationen und Hilfsangebote, wie sich Gewalt beenden lässt und wo sie Hilfe finden.

Hilfetelefon „Gewalt an Männern“
An das Hilfetelefon „Gewalt an Männern“ können sich alle Männer richten, die in der Partnerschaft, im Freundes- und Familienkreis, am Arbeitsplatz oder anderen Orten und Situationen  Gewalt erleben bzw. von Gewalt bedroht sind. Die Beratung ist anonym und kostenlos. Das Hilfetelefon ist erreichbar Mo-Do: 9 – 13 & 16 – 20 Uhr sowie Fr: 9 – 15 Uhr bzw. per Chat und E-Mail.
https://www.maennerhilfetelefon.de/

Eine Übersicht der Beratungsangebote in Sachsen zum Männergewaltschutz ist unter https://www.gib-dich-nicht-geschlagen.de/ durch die Landesfachstelle Männerarbeit Sachsen eingestellt.

Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt – Ostsachsen
Lessingstraße 4, 02625 Bautzen
Tel.: 03591 – 275824, E-Mai: kontakt@interventionsstelle-ostsachsen.de
>Mit speziellem Beratungsangebot für Kinder und Jugendliche, die häusliche Gewalt zwischen den Eltern oder anderen Familienmitgliedern erleben.

Frauenschutzhaus Bautzen
PF 1332, 02625 Bautzen
Tel.: 03591 – 45120, E-Mail: kontakt@fsh-bautzen.de

Schwangerenberatung:

Beratungsstelle für Schwangere und Familien des DRK KV Bautzen e.V.
Beratungsstelle Hoyerswerda (im Bürogebäude der SWH)
Bautzener Allee 32a, 02977 Hoyerswerda
Tel.: 03571 – 604827, E-Mail: beratungsstelle.hoyerswerda@drk-bautzen.de

Hilfetelefon für Schwangere in Not – anonym & sicher
Tel.: 0800 – 4040 020 (kostenfrei)
www.geburt-vertraulich.de

Selbsthilfe

Selbsthilfekontaktstelle im Landkreis Bautzen
Büro Hoyerswerda
Schulstr. 5, 02977 Hoyerswerda
Tel.: 03571 – 408365, E-Mail: sks-hoyerswerda@diakonie-st-martin.de
Selbsthilfeportal: www.sh-lk-bz.de

Wirtschaftliche Hilfen:

vbff in ostsachsen e.V.
Haus der Begegnungen
U.-v.-Hutten-Str. 31-33, 02977 Hoyerswerda
Tel.: 03571 – 609886
->Tafel, Tafelgarten und Suppenküche 
->Familienzentrum
->Umweltwerkstatt, Kleiderkammer und Schneiderstube (Tel.: 402992)
->LOS-Projekt „Alltagsbegleiter für Senioren“
->Jobtreff WK VII (Tel.: 4786995)

 

Weitere Informationen

F wie Kraft – Frauen.Leben.Lausitz.

Internetplattform von Frauen für Frauen aus der Lausitz zum Informieren, Einblicke geben, Kennenlernen, Austauschen, Netzwerken und mehr. Die Frauen und die sie bewegenden Themen stehen hier im Mittelpunkt – facettenreich und in gebündelter Form. Ein Mitwirken ist hier ausdrücklich erwünscht.
www.fwiekraft.de

Martha-Ehrung

Seit 1998 wird anlässlich des Internationalen Frauentages eine Frau aus Hoyerswerda für ihre besonderen Leistungen mit einer „Martha“-Plastik geehrt. Die Ehrung wird alle zwei Jahre auf der Grundlage von Vorschlägen vergeben. Sie soll einer im Ehrenamt, in der Nachbarschaftshilfe, in Vereinen oder Verbänden oder einfach in der Allgemeinheit durch besonderes Engagement herausragenden weiblichen Persönlichkeit gelten.
Die letzte Martha-Ehrung fand im März diesen Jahres statt. Helga Nickich konnte sich über die Ehrung einschließlich Plastik freuen. Insgesamt waren neun Frauen nominiert.
(mehr zur Ehrung)

 

Nach oben

Gleichstellung