750 Jahre Hoyerswerda Logo

Hoyerswerda

Hoyerswerda
-1°
0°
MO
2°
DI
4°
MI
Menu

Gleichstellung

Die Gleichberechtigung von Mann und Frau ist grundgesetzlich verankert. Zur Verwirklichung dieses Grundrechts haben Gemeinden mit eigener Verwaltung Gleichstellungsbeauftragte zu bestellen.
Gleichstellungsbeauftragte wirken nach Außen hin. Sie sind gut vernetzt und für die Stadtgesellschaft da. Sie sorgen dafür, dass die Gleichberechtigung aller Geschlechter überall mitgedacht wird und die Gestaltung der Lebensbedingungen geschlechtergerecht wird (Gender Mainstreaming). Gleichstellung bedeutet auch echte Chancen und Möglichkeiten, losgelöst von gängigen (tradierten) Rollen und zugeordneten Klischees in Bezuge auf das eigene Geschlecht, zu haben.

Hier finden Sie einen Einblick zur Arbeit der Gleichstellungsbeauftragten und aktuelle Informationen:

Schreiben Sie uns gerne Ihre Anregungen, Ideen und Meinungen zum Thema Gleichberechtigung und Chancengleichheit. Gemeinsam lässt sich viel erreichen!

 Zur Gleichstellungsarbeit

Zur Verwirklichung des Grundrechts der Gleichberechtigung von Frau und Mann haben Gemeinden mit eigener Verwaltung Gleichstellungsbeauftragte zu bestellen. In Gemeinden mit mehr als 20.000 Einwohnern soll diese Aufgabe hauptamtlich erfüllt werden.
Seit 1949 ist die Gleichberechtigung im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland verankert. In Artikel 3 Abs. 2 heißt es: „Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.“ Diesem Richtsatz folgen die Verfassung des Freistaates Sachsen in Artikel 8 sowie die Sächsische Gemeindeordnung in § 64 Abs. 1 und 2. Weiteres regelt hierzu dann die Hauptsatzung.
Darüber hinaus ist der Grundsatz auch auf europäischer Ebene verankert.

Gleichstellungsbeauftragte wirken außerhalb der Verwaltung, das heißt, sie arbeiten – meist projektbezogen – mit Verbänden, Vereinen und Institutionen in gleichstellungsrelevanten Themen zusammen. Neben der Gleichstellung von Mann und Frau sind auch die Gleichstellung behinderter und nicht-behinderter Mitbürgerinnen und Mitbürger sowie die Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Lebensgemeinschaften Arbeitsinhalte von Gleichstellungbeauftragten.

Gleichstellungsbeauftragte sorgen dafür, dass die Gleichberechtigung aller Geschlechter überall mitgedacht wird und die Gestaltung der Lebensbedingungen geschlechtergerecht wird. Gleichstellung bedeutet auch echte Chancen und Möglichkeiten, losgelöst von gängigen (tradierten) Rollen und zugeordneten Klischees in Bezuge auf das eigene Geschlecht, zu haben.
Eine besondere Bedeutung kommt auch der Präventionsarbeit hinsichtlich der Problematik Gewalt in der Familie zu.

  • Verbesserung der gesellschaftlichen Strukturen zum Zwecke der Chancengleichheit von Frauen und Männern
  • Aufdecken von geschlechtsbezogenen Benachteiligungen innerhalb der Stadt
  • Entwickeln von Konzepten zur Verwirklichung des Grundrechts von Frau und Mann
  • Einbringen gleichstellungsspezifischer Belange in die Arbeit des Stadtrates und der Stadtverwaltung
  • Zusammenarbeit mit anderen Gleichstellungsbeauftragten sowie Kooperationen von relevanten Gruppen, Netzwerkarbeit
  • Beratung von Bürgerinnen und Bürgern in Gleichstellungsfragen
  • Unterstützung von Frauenprojekten und Frauenverbänden
  • Organisation von Veranstaltungen zu Themen der Gleichstellung
  • entsprechende Medien- und Öffentlichkeitsarbeit, Herausgeben von Publikationen

Aktuelles

Hier zeigen wir Ihnen eine Auswahl an gegenwärtig laufenden Projekten und Kampagnen.

Sachsenweite Online-Umfrage zur Beteiligung von Mädchen und jungen Frauen in ländlichen Räumen

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) führt im Rahmen des Programms Landheldinnen eine Online-Umfrage durch, um den Bedarf an Fördermaßnahmen für Mädchen und junge Frauen in ländlichen Räumen in Sachsen zu analysieren. Die Umfrage richtet sich an Mädchen und junge Frauen im Alter von 14 bis 20 Jahren, die in ländlichen Räumen in Sachsen leben. Sie dauert etwa 15 Minuten und beinhaltet Fragen zu verschiedenen Themenbereichen, wie beispielsweise Engagement, Beteiligung und Gleichstellung. Die Teilnahme ist bis zum 12.03.2023 möglich.
Die Ergebnisse der Umfrage werden anschließend ausgewertet und dienen der Entwicklung gezielter Fördermaßnahmen, die auf die Bedarfe der befragten Mädchen und jungen Frauen abgestimmt sind.

Link zur Umfrage

– x – x – x  – x – x – x – x -x –

>Mitstreiterinnen* für den Aufbau und die Gründung einer Hoyerswerdaer Landfrauen-Ortsgruppe gesucht!

Im Juni 2022 öffneten 16 Teilnehmer*innen ihre Gärten und gaben besondere Einblicke in ihr Kleinod. Die Besucher*innen konnten in die individuell gestalteten Gärten und Grundstücke eintreten, sich an der Blumenpracht und auch an so manchem Gemüsebeet erfreuen. Dazu gab es Tipps und Anregungen für die Pflege des eigenen Gartens oder Balkons sowie zur Verwertung der angebauten Produkte. Aller zwei Jahre soll dieser Blick hinter die Gartenpforte auch in Hoyerswerda möglich sein. So ein Tag bietet viel Gelegenheit zum Austauschen, zum Entdecken von Gemeinsamkeiten und zum Vernetzen. Er ist allerdings auch viel zu kurz und schnell vorbei!

Daher entstand nun die Idee zum Aufbau und zur Gründung einer Hoyerswerdaer Landfrauen-Ortsgruppe (bezogen auf das Stadtgebiet und das Umland). Roswitha Petschick, Mitinitiatorin des Tages der offenen Gärten, ist auf der Suche nach Mitstreiterinnen. Die Landfrauen-Ortsgruppe soll ein Ort sein für Gespräche, zur Verwirklichung gemeinsamer Projekte (Spinnen oder Töpfern lernen), zum Basteln und Werkeln, zur gestalterischen Verarbeitung von Blumen, anderen Naturmaterialien und mehr.
Frauen, denen die Natur und die Landwirtschaft am Herzen liegt, die Lust und Laune haben, sich vielfältig kreativ in eine Gemeinschaft einzubringen, sind herzlich aufgerufen sich bei Roswitha Petschick unter E-Mail petschick.rosi@gmail.com zu melden.

– x – x – x  – x – x – x – x -x –

>25.11. – Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Gewalt gegen Frauen geht uns alle an!

Der Monat November mit dem 25.11. als Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen liegt zwar zurück, aber auf die Themen Gewalt gegen Frauen und Mädchen sowie häusliche Gewalt und zugleich Hilfsangebote kann man nicht genug aufmerksam machen. Verschiedenste Aktionen wurden zu diesen sog. „Orange Days“ im Landkreis Bautzen im Rahmen des Zusammenschlusses der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises und der Städte, der Opferhilfeeinrichtungen und anderen Akteur*innen durchgeführt.
In den vergangenen Jahren wurden beispielsweise öffentliche Gebäude in orangenem Licht bestrahlt. Das Landratsamt Bautzen sowie die Städte Bautzen und Hoyerswerda hissten an diesem Tag Fahnen, die „Gegen Gewalt an Frauen“ aufmerksam machten. In Hoyerswerda wurde bis zum 12.12.2022 im ZCOM die Ausstellung „Hinter Spitzengardinen“ gezeigt, bei der betroffene Frauen ihre Erfahrungen und Erlebnisse in Text und Bild wiedergeben.
In diesem Jahr wurden unter Berücksichtigung der Energiekrise neue Ideen entwickelt. Neben bedruckten Beuteln, Schlüsselanhängern und Plakaten, wurden Sitzbänke orange angestrichen und mit dem Slogan „Wir sagen Nein zu Gewalt gegen Frauen!“ versehen und in öffentlichen Räumen des Landkreises Bautzen verteilt und aufgestellt. Auch in Hoyerswerda steht so eine Bank im Bürgerzentrum Braugasse 1 und macht über den Aktionszeitraum hinaus auf das Thema aufmerksam.

 Beratungsstellen und Schutzeinrichtungen für Betroffene von häuslicher Gewalt oder Stalking sind auf der Internetseite  LAG gewaltfreies Zuhause Sachsen e.V. zu finden.


– x – x – x  – x – x – x – x -x –

>„Hoyerswerda: Deine Frauen“ – Ausstellung

In Hoyerswerda leben über 16.400 Frauen und Mädchen. Das entspricht einem Anteil von 52 % der Bevölkerung. Jede von ihnen ist einzigartig und geprägt von ganz eigenen Erfahrungen, Ansichten, Fähigkeiten und Wünschen. Zehn dieser Frauen werden im Rahmen der Ausstellung „Hoyerswerda: Deine Frauen“ über Kurzportraits mit einem Foto und einer Art „Steckbrief“ zur persönlichen Lebens- und Arbeitsbiografie mit Blick auf ihr Leben, ihre Stadt und ihr Umfeld vorgestellt. Die Frauen und ihre Leistungen werden sichtbar gemacht und ein Bewusstsein dafür geschaffen. Fast 30 Frauen hatten sich bis Anfang Juni auf den damaligen Aufruf zum Mitmachen beworben. Über die Sommermonate wurden die Portraits angefertigt und die persönlichen Gespräche anhand von zehn aufgeworfenen Fragen geführt.

Die Ausstellung wurde im September 2022 erstmalig im Bürgerzentrum Braugasse 1 gezeigt. Seit dem wird die Ausstellung als Wanderausstellung an verschiedenen Orten aufgebaut – zuletzt im Zuse-Computermuseum. Sie kann auch hier online –Dokumentation der Ausstellung Hoyerswerda_Deine Frauen angeschaut werden. Sie möchten die Ausstellung in Ihrer Einrichtung zeigen? Dann nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf.

Die Ausstellung wurde durch die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Hoyerswerda initiiert und mit verschiedenen Partnern/ Partnerinnen sowie mit finanzieller Unterstützung durch das Sächsische Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung umgesetzt.
Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

– x – x – x – x – x – x – x – x –

Ehrenamtlicher Besuchs- und Begleitdienst „Miteinander – Füreinander“

Der Malteser Hilfsdienst e.V. Hoyerswerda ist gegenwärtig dabei einen ehrenamtlichen Besuchs- und Begleitdienst in Hoyerswerda aufzubauen. Gemeinsam statt einsam lauten Ziel und Anspruch dieses niederschwelligen Begleitangebots. Die Malteser bieten mit diesem Projekt die Möglichkeit, ältere Menschen und Ehrenamtliche zusammen zu bringen. Es können neue Kontakte geknüpft und so der Einsamkeit vorgebeugt werden.

Es ist ein kostenloses Angebot, welches vor allem auf Senioren und ältere Menschen ausgerichtet ist. Die Besuchspaten können auch jüngeren Alters sein. Der Begleitdienst wird individuell vereinbart, so dass er für alle Seiten leicht vereinbar ist. Eine Aufwandsentschädigung wird nicht gezahlt.

Bei Interesse oder Fragen zum Projekt steht Frau Mildner, die Projektkoordinatorin, gern unter Tel.: 0171-368 1015 bzw. per E-Mail  an kerstin.mildner@malteser.org zur Verfügung. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite www.malteser-hoyerswerda.de oder im folgenden Flyer Malteser_Miteinander_Füreinander_Flyer.

– x – x – x – x – x – x – x – x –

>Hilfeangebote für geflüchtete Frauen und Kinder aus der Ukraine bei (sexueller) Gewalt

Unabhängiger Beauftragter für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (11.03.2022, UBSKM): Die Flucht von Menschen aus der Ukraine stellt uns derzeit vor massive Herausforderungen. Wir sind insbesondere besorgt um die Sicherheit von Frauen und Kindern, denn sie können auf der Flucht und bei der Unterbringung in Deutschland einem erhöhten Risiko von Gewalt, Missbrauch, Ausbeutung und Menschenhandel ausgesetzt sein.
Wir möchten sicherstellen können, dass das Recht auf Schutz und Sicherheit von Frauen und Kindern von Anfang an in dieser Notsituation berücksichtigt wird. Wir möchten deshalb ukrainische Frauen in Deutschland über unsere bestehenden Hilfeangebote informieren und gleichzeitig Menschen, die in der jetzigen Situation ehrenamtlich mithelfen, für das Thema sensibilisieren.

– x – x – x – x – x – x – x – x – 

>Weil Mitbestimmung vor Ort anfängt: mehr Frauen in die Kommunalpolitik!
Bundesweites Aktionsprogramm zur Förderung von Frauen in der Kommunalpolitik gestartet – Region Bautzen & Görlitz dabei.

Das „Aktionsprogramm Kommune – Frauen in die Politik!“ der EAF Berlin und des Deutschen LandFrauenverbands (dlv) startete am 09.02.2022 mit einer gemeinsamen digitalen Auftaktveranstaltung. Die Bewerbung der Region „Görlitz und Bautzen“ ist eine von bundesweit zehn, die von einer unabhängigen und fachkundigen Jury für das Programm ausgewählt wurde. In den nächsten eineinhalb Jahren gibt es Beratung und Begleitung. Dabei richtet sich das Programm nicht nur an Frauen, sondern nimmt auch die Strukturen und Rahmenbedingungen kommunalpolitischen Engagements in den Blick.
In Brandenburg ist der Landkreis Oberhavel mit der Stadt Oranienburg, Brandenburg dabei.

2022-02-15_Pressemitteilung_Weil Mitbestimmung vor Ort anfängt

Weitere Informationen zum Programm und den Regionen:
Aktionsprogramm Kommune – Frauen in die Politik!: www.frauen-in-die-politik.com

Partner-Regionen: www.frauen-in-die-politik.com/regionen

Wir sind dabei! – Region „Landkreise Görlitz & Bautzen“: www.frauen-in-die-politik.com/regionen/goerlitz-bautzen

– x – x – x – x – x – x – x – x – 

>Projekt „Familienpatenschaften im Landkreis Bautzen“

Seit 2019 betreut der Verein Fraueninitiative Bautzen e. V. das präventive und durch die Frühen Hilfen geförderte Projekt FAMILIENPATENSCHAFTEN, bei dem ehrenamtliche Familienpat*innen Familien mit mindestens einem Kind im Alter vom 0 bis 3 Jahren im Alltag unterstützt und entlastet werden.

Seit 2022 erweitert sich das Projekt auf den gesamten Landkreis, um somit noch mehr junge Familien und Ehrenamtliche zu erreichen.
Ziel ist es, junge Familien in der Region durch die Begleitung von geschulten ehrenamtlichen Familienpat*innen bei der Alltagsbewältigung zu unterstützen.
Familienpat*innen holen Kinder z. B. von der Kita ab, begleiten sie zu Freizeiteinrichtungen oder gestalten durch Spielplatzbesuche, Vorlesen etc. die Freizeit der Kinder, sodass Eltern für bis zu 15 Stunden im Monat eine gezielte Entlastung ihres Alltags erleben können. Das Angebot ist für die teilnehmenden Familien kostenfrei.

Flyer_Familienpatenschaft

 

– x – x – x – x – x – x – x – x –

Termine und Veranstaltungen

 Eine kleine Übersicht von Veranstaltungen und Kursen auf dem Gebiet der Gleichstellung haben wir hier zusammengestellt.

Termin/ Ort

Veranstaltung/ Kurzbeschreibung
Bemerkungen/ Kontakt

Sa, 21.01.2023,
9:30-15:30 Uhr,
VHS Raum 211

Wohlfühltag für Frauen (22H3079)
Ein Tag Auszeit mit: abwechslungsreichem Bodystyling-Übungsmix zur Muskulaturkräftigung und gegen Problemzonen, einer gemeinsamen Zubereitung eines lecker-leichten und gesunden Essens, Qigongübungen für Gelenke und Rücken sowie einer Entspannungsphase und etwas Zeit zum Austausch. Entgelt inkl. Lebensmittel

Kosten: 50,00 €; anmeldepflichtig: www.vhs-hoyerswerda.de

Mi, 25.01.2023,
10:00-11:00 Uhr,
ZCOM Cafè Eingangsbereich

Digitalcafé: Vernetzt und menschlich verbunden – von Frauen für Frauen
Einmal pro Monat bietet Marion Schulz das Format „Digitalcafé“ im Bistrobereich des ZCOM Zuse-Computer-Museums an. Bei Kaffee und lockerer, gemütlicher Atmosphäre werden Fragen rund ums Handy, Internet und Computer beantwortet.

Preis: kostenlos; Tel.: 03571-2096080 (ZCOM)

Mi, 22.02.2023,
10:00-11:00 Uhr,
ZCOM Café Eingangsbereich

Digitalcafé: Vernetzt und menschlich verbunden – von Frauen für Frauen
Einmal pro Monat bietet Marion Schulz das Format „Digitalcafé“ im Bistrobereich des ZCOM Zuse-Computer-Museums an. Bei Kaffee und lockerer, gemütlicher Atmosphäre werden Fragen rund ums Handy, Internet und Computer beantwortet.

Preis: kostenlos; Tel.: 03571-2096080 (ZCOM)
So, 26.02.2023,
14:00 -17:00 Uhr,
Jugendclubhaus Ossi
Lady Flohmarkt
Kleidermarkt für Klamotten, Schuhe, Taschen und Accessoires
Anmeldung für einen Stand: jh-ossi@gmx.de oder Tel.: 03571-979232 bis 17.02.2023
01.03. – 01.04.2023

FRAUENAKTIONSWOCHEN im Landkreis Bautzen
Einmischen. Aufmischen. Mitmischen. – 5 Wochen, landkreisweit vor Ort und digital

Über 40 Veranstaltungen und Aktionen – Geselliges, Unterhaltsames, Gesprächskreise und Erzählcafés, verschiedene Kurse von Kreativ, über Selbstverteidigung bis hin zu Einführungsworkshops in die Kommunalpolitik und mehr – werden in dieser Zeit von verschiedenen Einrichtungen und Partner*innen angeboten.

Alle Aktionen und Veranstaltungen unter: www.frauenzentrum-bautzen.de
Mi, 08.03.2023,
10:30-11:30 Uhr,
ZCOM Café Eingangsbereich

Spezialführung zum Frauentag „Frau und Computer?!“
inkl. ein Glas Sekt

Führung im Eintrittspreis Museum enthalten; Anmeldung erwünscht; Tel.: 03571-2096080, https://zuse-computer-museum.com/
Mi, 08.03.2023,
15:00-18:00 Uhr,
Jugendclubhaus Ossi

Frauen*Tanzcafé
Hast Du Lust auf einen unbeschwerten Nachmittag, nur mit (deinen) Mädels? Dann komm zum Frauen*Tanzcafé zum internationalen Frauentag. Neben Kaffee & Kuchen, Sekt und weiteren Kleinigkeiten, die ihr gegen ein kleines Entgelt bekommt, wird es schöne Musik von der Frauenband „SoundRöcke“ und ein Unterhaltungsprogramm von Roland Wehner geben. Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Hoyerswerda wird als Gast vor Ort sein. Außerdem könnt ihr bei unserem Kleiderkreisel mitmachen. Bringt also gerne Kleidungsstücke mit, die vielleicht einer anderen Frau noch Freude bereiten können! Wir freuen uns auf euch!

Offene Nachmittagsveranstaltung mit freiem Eintritt; Veranstalter: RAA Hoyerswerda Ostsachsen e.V., Jugendclubhaus Ossi;
Anmeldung erbeten bis zum 01.03.2023, telefonisch, persönlich oder per E-Mail,
JCH Ossi: Tel.: 03571 – 979232, jh-ossi@gmx.de

Mi, 08.03.2023,
16:00-18:00 Uhr,
Stadtbibliothek

Barbara Peschke: „Seelenmusik“
Scully glaubt, ihren Seelenpartner gefunden zu haben. Sie erlebt mit ihm ein paar wundervolle Monate und anschließend eine Märchenhochzeit. Sie wünscht sich nichts mehr als mit ihm gemeinsam glücklich zu leben. Doch dann zeigt er sein zweites Gesicht und sie befindet sich mit einem Schlag in der Hölle, die zwei Jahre dauern soll. Mit viel Kraft und der Hilfe von Freunden und der Familie schafft sie es aber dieser Hölle zu entkommen.
Die Autorin aus Hoyerswerda schildert in diesem autobiographischen Roman was jeder/ jedem passieren kann, wenn man an einen Narzissten gerät. „
Les
ung, Thema: toxische Beziehung

Eintritt frei.
Veranstalter: Brigitte-Reimann-Stadtbibliothek Hoyerswerda, Tel.: 03571 – 607753

Mi, 08.03.2023,
16:00 und 19:30 Uhr,
Bürgerzentrum Braugasse 1

Frauentags-Kabarett: Partnerwahlk(r)ampf 
Mit dem Kabarettduo Notenkopf (Jörg Lehmann und Romy Hildebrandt).
Wer für sich einen Partner sucht, hat zunächst einmal den Krampf der Wahl. Der Markt bietet ein reichhaltiges Angebot an paarungswilligen Singles. Wer wählen und erwählt sein will, muss in den Wahlkampf ziehen – möglichst mit der richtigen Verkaufsstrategie.
Eine musikalisch-kabarettistische Wahlkampfveranstaltung für jederfrau und jedermann – für alle, die sich einen Vorsprung vor der Konkurrenz sichern wollen.

Tickets: VVK/AK: 10,00 €;
Veranstalter: Kulturfabrik Hoyerswerda e. V., Tel.: 03571 – 2093330

Sa, 11.03.2023,
20:00 Uhr,
Bürgerzentrum Braugasse 1

ANNA MATEUR: KAOSHÜTER
Sie tanzt. Sie singt. Sie spontant. Und macht Musik mit der wohl geilsten Stimme seit Nina Hagen …! Anna Mateur ist: Sonder-Kunst! Ein Abend, an dem die Symbiose von Gefühl und Erkenntnis für die ganz große Katharsis sorgt. Expect the unexpected. Das ist Anna Mateur!
Die Musiker an der Seite von Anna Mateur sind: Kim Efert (Gitarre), Samuel Halscheidt (Gitarre)
Musikkabarett

Tickets: VVK: 18,70 €/ AK: 20,00 €;
Veranstalter: Kulturfabrik Hoyerswerda e. V., Tel.: 03571 – 2093330
Mi, 15.03.2023,
17:00-19:00 Uhr,
Stadtbibliothek

Erzählcafé: „Abstrakt und kunstvoll durchs Leben“

CARMEN KURZ… eine moderne Frau aus Sachsen von und mit Glitzer, ohne den sie nicht kann. Weder im täglichen Leben, noch bei ihren Werken. Glitzer ist ihr Markenzeichen! Mit viel Liebe, Leidenschaft und Kreativität erschafft sie ihre eigene „CKunst“. Ihre Heimat, das Lausitzer Seenland und viele schöne Ecken von Hoyerswerda hat sie mit Acryl und Pinsel schon auf die Leinwand gebracht und in Ausstellungen gezeigt.
Anfang der 2000 Jahre zog es sie auch zum Studium nach Baden-Württemberg. 15 Jahre lang lebte sie in Stuttgart, bevor sie mit „Kind und Kegel“ wieder zurück kam.
Carmen Kurz steht mit beiden Beinen fest im Leben, ist voll berufstätig und zweifache Mutter.
Lassen Sie uns gemeinsam in dem Erzählcafé dem Thema Vereinbarkeiten, dem Weggehen und der Rückkehr in die Heimat, dem Ankommen in einer sich Struktur wandelnden Region und natürlich der CKunst widmen.

Eintritt frei. Kinderbetreuung – auf Anfrage – möglich!
Veranstalter: Stadt Hoyerswerda in Zusammenarbeit mit Carmen Kurz und der Brigitte-Reimann-Stadtbibliothek Hoyerswerda („Offene Werkstatt der Demokratie“)
Tel.: 03571 – 456107, gleichstellung@hoyerswerda-stadt.de

Mi, 29.03.2023,
10:00-11:00 Uhr,
ZCOM Café Eingangsbereich

Digitalcafé: Vernetzt und menschlich verbunden – von Frauen für Frauen
Einmal pro Monat bietet Marion Schulz das Format „Digitalcafé“ im Bistrobereich des ZCOM Zuse-Computer-Museums an. Bei Kaffee und lockerer, gemütlicher Atmosphäre werden Fragen rund ums Handy, Internet und Computer beantwortet.

Preis: kostenlos; Tel.: 03571-2096080 (ZCOM)
Mi, 29.03.2023,
17:00-20:00 Uhr,
Stadtbibliothek

Einführungsworkshop – Frauen in die Kommunalpolitik
2024 stehen die nächsten Kommunalwahlen an. Es wird Zeit, dass sich der Anteil der Frauen in diesen Gremien erhöht! Ein Workshop für Frauen, die sich vorstellen können zu kandidieren. Neben einer Heranführung an die Kommunalpolitik wird der Fokus auf Fragen zu Voraussetzungen und Vereinbarkeiten mit Beruf, Familie, anderen Ehrenämtern gelegt. Praktische Erfahrungen teilt bei diesem 3-stündigen Workshop eine aktive Kommunalpolitikerin mit den Teilnehmerinnen. (demokratisch/ überparteilich)


Die Teilnahme ist kostenfrei, aber anmeldepflichtig!
Veranstalter: Herbert-Wehner-Bildungswerk für Kommunalpolitik e.V. in Zusammenarbeit mit Stadt Hoyerswerda und Brigitte-Reimann-Stadtbibliothek Hoyerswerda („Offene Werkstatt der Demokratie“),
Tel.: 03571 – 456107, gleichstellung@hoyerswerda-stadt.de

Sa, 01.04.2023,
15:00 – 18:00 Uhr, und
So, 02.04.2023,
09:00 – 12:00 Uhr,
Volkshochschule Hoyerswerda, Raum: 212

Selbstverteidigung kompakt am Wochenende (Kursnummer 23F3052)
Leitung: Andreas Eberhardt, Fitnesstrainer

Teilnehmende erhalten Kenntnisse über die Schwachstellen des Körpers und wie sie diese gezielt für ihre Selbstverteidigung nutzen können. Nach einer kurzen Erwärmungsphase werden effektive Techniken der waffenlosen Selbstverteidigung gegen Angriffe eines oder mehrerer Gegner geübt, z.B. durch Fuß- oder Knietritte, Handflächen- oder Ellenbogenstöße. Zudem werden die Körperbasis gefestigt und die Körperenergie gesteigert.
Bemerkungen: Anmeldepflichtig. Bitte bequeme Sportkleidung, saubere Turnschuhe und ein Getränk mitbringen. Veranstaltungsformat: Kurs (2 Veranstaltungen / 8 Unterrichtseinheiten)


Kosten: 40,00 €; Anmeldepflichtig!

Veranstalter: Volkshochschule Hoyerswerda (www.vhs-hoyerswerda.de);
Tel.: 03571 – 20937 200, info@vhs-hy.de

     
Regelmäßige Angebote    
montags alle 2 Wochen,
13-15 Uhr
Jugendclubhaus Ossi
Treff von Frauen zum Sticken
in geselliger Runde fertigen Frauen gestickte Handarbeiten an
Jugendclubhaus Ossi
mittwochs alle 2 Wochen,
13-15 Uhr
Jugendclubhaus Ossi
Treff von Frauen zum Häkeln und Stricken
Seniorinnen der Stadt und des Umlandes treffen sich, um gemeinsam Handarbeiten herzustellen
Jugendclubhaus Ossi
jeden Mittwoch,
18-19 Uhr,
Jugendclubhaus Ossi
Dance Aerobic (für jedes Alter) Kosten: 3,00 €; Jugendclubhaus Ossi

*) Die Verlinkung lässt sich mit einem Rechtsklick auf der Maus öffnen, falls der Pfad nicht direkt geöffnet wird.

Die obige Übersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Angaben sind ohne Gewähr. Auskünfte dazu können die jeweiligen Veranstalter geben.
Sie haben einen Veranstaltungstipp, der hier aufgeführt sein sollte? Schreiben Sie uns bitte, wir nehmen ihn gern auf, wenn er Bezug zur Thematik der Gleichstellung hat.

Weitere Veranstaltungsangebote finden Sie z. B. im Veranstaltungskalender der Stadt Hoyerswerda oder auch im Genderkalender, einer sachsenweiten Plattform, wo Veranstaltungen, Treffen, Aktivitäten, Seminare und mehr rund um das Thema Gleichstellung gesammelt und gemeinsam beworben werden.

Netzwerk und Beratungsangebote

Auf allen Ebenen – von der Stadt, über den Landkreis Bautzen und den Freistaat Sachsen bis hin zum Bund – werden vielfältige und vielseitige Hilfs- und Beratungsangebote für fast alle Lebenslagen und Lebenssituationen unterbreitet. Meist werden diese auch recht niederschwellig angeboten.
Auch das Netzwerk ist umfangreich.

Eine erste Auswahl finden Sie hier folgend.

Alleinerziehende/ Einelternfamilien:

SHIA e.V. Landesfamilienverband Sachsen
Sasstr. 2, 04155 Leipzig
Tel.: 0341-983 2806, E-Mail: kontakt@shia-sachsen.de

ALISA – Alleinerziehend in Sachsen
Sächsisches Informationsportal – Antworten und Orientierung rund um das Thema Alleinerziehende
https://www.alisa-sachsen.de/

Begegnung:

Nachbarschaftshilfeverein e.V. Hoyerswerda
Geschäftsstelle „Grüner Hain“
Hufelandstraße 41, 02977 Hoyerswerda
Tel.: 03571 – 609242, E-Mail: nhv_hoy@gmx.de
->Mehrgenerationenhaus „Südtreff“
    A.-Schweitzer-Str. 9, 02977 Hoyerswerda (Tel.: 974142)

Jugendclubhaus Ossi
eine Einrichtung der RAA Hoyerswerda/ Ostsachsen e.V.
Liselotte-Herrmann-Str. 1, 02977 Hoyerswerda
Tel.: 03571/979232, E-Mail: jh-ossi@gmx.de
->Treffpunkt und Angebote für jedes Alter!

Fraueninitiative Bautzen e.V.
Steinstraße 15, 02625 Bautzen
Tel.: 03591 – 42353, E-Mail: info@frauenzentrum-bautzen.de
www.frauenzentrum-bautzen.de
->Bildung, Beratung, Vernetzung für Frauen in Bautzen, im Landkreis und der Oberlausitz

Beratung:

Diakonie St. Martin
Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche (Erziehungsberatung)
Schulstraße 5, 02977 Hoyerswerda
Tel.: 03571 – 913444, E-Mail: eb-hoyerswerda@diakonie-st-martin.de

caritas
Region Görlitz, Dienststelle Hoyerswerda
L.-v.-Beethoven-Str. 26, 02977 Hoyerswerda
->Ehe-, Familien- und Lebensberatung
    Mobil: 0151 – 467 35572, E-Mail: efl-beratung.hoyerswerda@caritas-goerlitz.de
->allg. Erreichbarkeit (Verwaltung)
Tel.: 03571 – 979256, E-Mail: hoyerswerda@caritas-goerlitz.de

Diskriminierung/ Ansprüche nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AAG):

ADB – Antidiskriminierungsbüro Sachsen e.V.
Regionalstelle Dresden
Seminarstr. 2, 01067 Dresden
->Beratung und Geltendmachung der Ansprüche nach dem AAG
Tel.: 0351 – 481 981 37, E-Mail: dresden@adb-sachsen.de
->Bildungsarbeit, Koordination, allgemeine Anliegen
Tel.: 0351 – 481 096 97

Antidiskriminierung für Sachsen
Kontakt für Beratungsanfragen sachsenweit
Mo – Fr: 9-13 & 14-16 Uhr
Tel.: 0341 – 306 907 77, E-Mail: beratung@adb-sachsen.de

Häusliche Gewalt:

Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“
Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ richtet sich an alle Frauen, die von Gewalt betroffenen oder bedroht sind bzw. waren. Auch Menschen aus dem Umfeld der Betroffenen können sich  jederzeit an das Hilfetelefon wenden. Das Telefon ist kostenlos und rund um die Uhr erreichbar.
https://www.hilfetelefon.de/

Initiative „Stärker als Gewalt“
– ist eine Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).
– ist ein Zusammenschluss vieler Organisationen, die sich gegen Gewalt an Frauen und Männern einsetzen und helfen.
Über die Website www.stärker-als-gewalt.de finden Betroffene und Menschen im Umfeld Informationen und Hilfsangebote, wie sich Gewalt beenden lässt und wo sie Hilfe finden.

Hilfetelefon „Gewalt an Männern“
An das Hilfetelefon „Gewalt an Männern“ können sich alle Männer richten, die in der Partnerschaft, im Freundes- und Familienkreis, am Arbeitsplatz oder anderen Orten und Situationen  Gewalt erleben bzw. von Gewalt bedroht sind. Die Beratung ist anonym und kostenlos. Das Hilfetelefon ist erreichbar Mo-Do: 9 – 13 & 16 – 20 Uhr sowie Fr: 9 – 15 Uhr bzw. per Chat und E-Mail.
https://www.maennerhilfetelefon.de/

Eine Übersicht der Beratungsangebote in Sachsen zum Männergewaltschutz ist unter https://www.gib-dich-nicht-geschlagen.de/ durch die Landesfachstelle Männerarbeit Sachsen eingestellt.

Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt – Ostsachsen
Lessingstraße 4, 02625 Bautzen
Virchowstraße 60, 02977 Hoyerswerda
Für beide Beratungsstellen: Tel.: 03591 – 275824, E-Mai: kontakt@interventionsstelle-ostsachsen.de
>Mit speziellem Beratungsangebot für Kinder und Jugendliche, die häusliche Gewalt zwischen den Eltern oder anderen Familienmitgliedern erleben.

Frauenschutzhaus Bautzen
PF 1332, 02625 Bautzen
Tel.: 03591 – 45120, E-Mail: kontakt@fsh-bautzen.de
>Frauenschutzwohnung Hoyerswerda

LAG gewaltfreies Zuhause Sachsen e. V.
Tel.: 0351 – 20 66 10 42
https://gewaltfreies-zuhause.de/
>umfangreiche praktische, rechtliche und organisatorische Informationen zu den Themen „Häusliche Gewalt“ und „Stalking“

Schwangerenberatung:

Beratungsstelle für Schwangere und Familien des DRK KV Bautzen e.V.
Beratungsstelle Hoyerswerda (im Bürogebäude der SWH)
Bautzener Allee 32a, 02977 Hoyerswerda
Tel.: 03571 – 604827, E-Mail: beratungsstelle.hoyerswerda@drk-bautzen.de

Hilfetelefon für Schwangere in Not – anonym & sicher
Tel.: 0800 – 4040 020 (kostenfrei)
www.geburt-vertraulich.de

Selbsthilfe

Selbsthilfekontaktstelle im Landkreis Bautzen
Büro Hoyerswerda
Schulstr. 5, 02977 Hoyerswerda
Tel.: 03571 – 408365, E-Mail: sks-hoyerswerda@diakonie-st-martin.de
Selbsthilfeportal: www.sh-lk-bz.de

Wirtschaftliche Hilfen:

vbff in ostsachsen e.V.
Haus der Begegnungen
U.-v.-Hutten-Str. 31-33, 02977 Hoyerswerda
Tel.: 03571 – 609886
->Tafel, Tafelgarten und Suppenküche 
->Familienzentrum
->Umweltwerkstatt, Kleiderkammer und Schneiderstube (Tel.: 402992)
->LOS-Projekt „Alltagsbegleiter für Senioren“
->Jobtreff WK VII (Tel.: 4786995)

 

Weitere Informationen

Das Bündnis der Kommunalen Gleichstellungsbeauftragten der Lausitz im Strukturwandel und das Institut für angewandte Beteiligung (ifab) e. V. veranstalteten am 16.09.2022 im Hotel und Restaurant Georgenberg Spremberg die Konferenz:

Struktur wandel dich – Struktur, wir wandeln dich!
Mehr Geschlechtergerechtigkeit im Strukturwandel

© IASS Potsdam

 Vor dem Hintergrund der wissenschaftlichen Erkenntnisse aus den 1990er Jahren zur Lebenslage von Frauen im Strukturwandel der Lausitz mit den bekannten Abwanderungsfolgen – und unbekannten Ausgrenzungen, wurde im Rahmen der Konferenz auf die Situation von Frauen hingewiesen, sie kamen zu Wort und konnten ihre Gestaltungsabsichten in den Vordergrund rücken.
StrukturWandelDich_Dokumentation

Unterstützerinnen:    
Landesgleichstellungsbeauftragten des Landes Brandenburg, Manuela Dörnenburg
TRAWOS Institut der Hochschule Zittau/Görlitz, Dr. Julia Gabler und Sînziana Schönfelder
Plattform F wie Kraft www.fwiekraft.de

F wie Kraft – Frauen.Leben.Lausitz.

Internetplattform von Frauen für Frauen aus der Lausitz zum Informieren, Einblicke geben, Kennenlernen, Austauschen, Netzwerken und mehr. Die Frauen und die sie bewegenden Themen stehen hier im Mittelpunkt – facettenreich und in gebündelter Form. Ein Mitwirken ist hier ausdrücklich erwünscht.
www.fwiekraft.de

Martha-Ehrung

Seit 1998 wird anlässlich des Internationalen Frauentages eine Frau aus Hoyerswerda für ihre besonderen Leistungen mit einer „Martha“-Plastik geehrt. Die Ehrung wird alle zwei Jahre auf der Grundlage von Vorschlägen vergeben. Sie soll einer im Ehrenamt, in der Nachbarschaftshilfe, in Vereinen oder Verbänden oder einfach in der Allgemeinheit durch besonderes Engagement herausragenden weiblichen Persönlichkeit gelten.
Die letzte Martha-Ehrung fand im März diesen Jahres statt. Helga Nickich konnte sich über die Ehrung einschließlich Plastik freuen. Insgesamt waren neun Frauen nominiert.
(mehr zur Ehrung)

 

Nach oben

Gleichstellung