Menu

Projekte & Maßnahmen

In Hoyerswerda werden zahlreiche Strukturwandel-Projekte umgesetzt, darunter auch Landesprojekte wie das Smart Mobility Lab. Folgend sind die einzelnen Projekte dargestellt und es wird erklärt, welchen Beitrag sie zum Strukturwandel leisten.   

Smart Mobility Lab (SML)

Kurz-Info:
Beim SML geht es vereinfacht beschrieben um die Zusammenführung von automatisiertem und kooperativem Fahren, Fliegen und Robotik als technologischer Super-Beschleuniger für die Mobilität von morgen auf Straße, Feld und in der Luft. Außerdem stehen der Aufbau von hochmoderner Forschungsinfrastruktur und die Schaffung eines Softwareökosystems für eine aktive Start-up-Szene im Fokus.

Träger Technische Universität Dresden
Förderung ca. 96 Millionen €
Umsetzung 2022 – 2026

Beitrag zum Strukturwandel:

  • Schaffung neuer Arbeitsplätze unterschiedlicher Qualifikationen
  • Wirtschaftsentwicklung/ -förderung u.a. durch Ansiedlung von Start-ups, Ausgründungen und Aufträgen für die regionale Wirtschaft
  • Ausbau der Infrastruktur im Stadtgebiet

Mehr Informationen zum Projekt:
www.darumwhy.de/strukturwandel-nach-plan/smart-mobility-lab/

Deutsches Zentrum für Astrophysik (DZA)

Kurz-Info:
Mit dem Deutschen Zentrum für Astrophysik (DZA) wird ein Großforschungszentrum mit einem zukunftsweisenden wissenschaftlichen Programm gebaut, ein Zentrum für Digitalisierung, das die Datenströme astronomischer Observatorien rund um den Globus zusammenführt. Der Einsatz neuester Technologien ist ausschlaggebend für die Arbeit des DZA, um eng mit der Industrie und bestehenden Technologiezentren in Sachsen, aber auch weltweit zu arbeiten. 

  • internationales Astrophysik-Datenzentrum
  • Low Seismic Lab: Untergrundlabor 200 Meter tief im Lausitzer Granit
  • möglicher Standort für das Einstein-Teleskop
  • 2 Standorte: DZA-Institut in Görlitz und Untergrundlabor in der Gemeinde Ralbitz-Rosenthal (ca. 15 km entfernt von Hoyerswerda)
  • Schaffung von über 350 wissenschaftlichen, 350 technischen, 200 administrativen und 100 Ausbildungsplätzen direkt am DZA
  • berufliche Bildung von der Kita an

Das DZA ist eine gemeinsame Initiative der deutschen Astronomie und Astroteilchen­physik. Zahlreiche starke Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft unterstützen das Vorhaben.

Mehr Informationen zum Projekt: 
www.darumwhy.de/strukturwandel-nach-plan/deutschen-zentrum-fur-astrophysik-dza/

Qualifizierung Lausitzbad Hoyerswerda

Kurz-Info:
Um den gewachsenen Erwartungen und Anforderungen gerecht zu werden, wurde in den vergangenen Jahren bereits viel in die Attraktivierung der gesamten Anlage sowie in Energieeffizienzmaßnahmen investiert. Im Zuge des Strukturwandels wird das Lausitzbad nun weiter qualifiziert, also umgebaut. Mit Qualifizierung ist die Strukturierung und logische Erweiterung der gesamten Einrichtung gemeint.

Träger Lausitzbad Hoyerswerda GmbH
Förderung ca. 23 Millionen €
Umsetzung 2023 – 2025
Gefördert durch Investitionsgesetz Kohleregionen (InvKG)

Beitrag zum Strukturwandel:

  • Qualifizierung des Lausitzbades als Beitrag zur Zukunftsgestaltung und Lebensqualität der Stadt
  • vielfältige Funktionen des Bades:
    • wichtiges touristisches Aushängeschild
    • Gesundheitsvorsorge
    • Bildung (u.a. Schulschwimmen)
    • Vereinssport und mehr
  • Bedeutung als weicher Standortfaktor und Arbeitgeber für die lokale Bevölkerung
  • Lebensqualität und Daseinsvorsorge als Schlüssel für erfolgreichen Strukturwandel
  • Sicherung der regionalen Zukunft unter Berücksichtigung demografischer Entwicklungen
  • Förderung eines positiven Images als Voraussetzung für effektives Standortmarketing 

Mehr Informationen zum Projekt:
www.darumwhy.de/strukturwandel-nach-plan/lausitzbad/

Moderne Elektrobusse in Hoyerswerda

Kurz-Info:
Mit dem Ziel der Erschließung neuer Wertschöpfungspotenziale sollen in Liniennetz und -takt touristische Angebote des Lausitzer Seenlandes sowie Industrie- und Gewerbegebiete angebunden werden. Daher sollen acht Elektrobusse und entsprechende Ladeinfrastruktur angeschafft, notwendige Werkstattausrüstung erweitert sowie die Abstellhalle und Lichtsignalanlagen baulich angepasst werden.

Träger Verkehrsgesellschaft Hoyerswerda mbH
Förderung ca. 9,28 Millionen €
Umsetzung 2023 – 2024
Gefördert durch Investitionsgesetz Kohleregion (InvKG)

Beitrag zum Strukturwandel:

  • Sicherung von 41 Arbeits- (VZÄ) und zwei Ausbildungsplätzen; Schaffung von 11 Arbeitsplätzen und einem Ausbildungsplatz
  • Mehrwert für Tourismusbetriebe und Gastronomie der Tourismusdestination „Lausitzer Seenland“, wodurch gegenwärtig ca. 1850 Arbeitsplätze tangiert werden
  • Verbesserung der Erreichbarkeit von Gewerbe- und Industriegebieten (ca. 2800 Arbeitsplätze); Anhebung des Ausbaupotentials der Ansiedlungsflächen

Mehr Informationen zum Projekt: 
www.darumwhy.de/strukturwandel-nach-plan/elektrobusse/

Erweiterung Wasserwerk Zeißig

Kurz-Info:
Hoyerswerda wurde über Jahrzehnte überwiegend aus Schwarze Pumpe mit Trinkwasser versorgt. Seit Januar 2023 steht dieser Wasseranteil nicht mehr zur Verfügung. Eine Lösung musste her, um die Versorgungssicherheit weiter zu gewährleisten. Hier kommt eines der ersten Strukturwandelprojekte ins Spiel – die Erweiterung des Wasserwerks Zeißig. Hauptziel war es, die tägliche Versorgungskapazität von 8.600 m³ auf 11.500 m³ zu erhöhen. Dies entspricht dem gestiegenen Trinkwasserbedarf von rund 40.000 Einwohnern.

Träger Versorgungsbetriebe Hoyerswerda GmbH
Kosten 6,6 Millionen €
Umsetzung 2022 – 2023
Gefördert durch Investitionsgesetz Kohleregion (InvKG)

Beitrag zum Strukturwandel:

  • Sicherung der Trinkwasserversorgung
  • Voraussetzungen für die Ansiedlung von Produktions- und Dienstleistungsunternehmen

Mehr Informationen zum Projekt:
www.darumwhy.de/strukturwandel-nach-plan/erweiterung-wasserwerk-zeissig/

Erholung und nachhaltiger Tourismus am Scheibe-See

Kurz-Info:
Infrastrukturelle und medientechnische Erschließung des Westufers Scheibe-See zum Zentrum für Erholung und nachhaltigen Tourismus durch Erschließung, Errichtung einer Landmarke mit Aussicht über das Lausitzer Seenland, angrenzendem Badebereich mit Promenade, Imbiss und fest verbauter und als Veranstaltungsort nutzbarer Mole.

Träger Stadt Hoyerswerda
Förderung ca. 26,0 Millionen €
Umsetzung 2024 – 2026
Gefördert durch Investitionsgesetz Kohleregion (InvKG)

Beitrag zum Strukturwandel:

  • Schaffung und Sicherung von Arbeits-und Ausbildungsplätzen im touristischen Bereich
  • Erweiterung des touristischen Angebotes in der Region

Mehr Informationen zum Projekt: 
www.darumwhy.de/strukturwandel-nach-plan/entwicklung-scheibe-see

Neustadt-Forum „Nikolai Ostrowski“

Kurz-Info:
Umbau und Sanierung des Kulturhauses „Nikolai-Ostrowski“ . Es soll ein modernes Kinder-, Jugend-, Familien-, Begegnungs- und Bildungszentrum entstehen. Ziel dieser Einrichtung ist u. a. einen Sozialraum zu schaffen, um Anreize für den Zuzug und Verbleib von jungen Familien zu setzen.

Träger Stadt Hoyerswerda
Förderung ca. 9 Millionen €
Umsetzung 2024 – 2025
Gefördert durch Investitionsgesetz Kohleregion (InvKG)

Beitrag zum Strukturwandel:

  • als Begegnungsort und Kommunikationsschnittstelle von zentraler Bedeutung im nachhaltigen Prozess des Strukturwandels
  • wichtige Rolle in der Bewältigung des demografischen Wandels
  • Beitrag zur Attraktivität für die Akquise junger Menschen für die Region
  • Implementierung eines Planetariums in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Astrophysik
  • Entwicklung und Erprobung neuer Formen und Lösungen des Mitgestaltens

Mehr Informationen zum Projekt: 
www.darumwhy.de/strukturwandel-nach-plan/projekt-neustadtforum/ 

Erweiterung Zoo Hoyerswerda – 1. Teilprojekt „Wirtschaftshof“

Kurz-Info:
Entwicklung eines modernen Wirtschaftshofes, als 1. Teilprojekt samt Umnutzung der Gebäudesubstanz auf den neu erworbenen Flächen (Funktionsräume, Sozialräume für die Tierpflegenden), Umbau eines Anbaus zur Futterküche, Neubau eines Heu-und Strohlagers sowie die Installation einer Solaranlage auf dem Dach zur Versorgung der Kühlzellen.

Träger Zoo, Kultur und Bildung Hoyerswerda gGmbH
Förderung ca. 1,559 Millionen €
Umsetzung 2023 – 2026
Gefördert durch Investitionsgesetz Kohleregion (InvKG)

Beitrag zum Strukturwandel:

  • Sicherung von 28 Arbeitsplätzen (+4 Azubi) direkt beim Zoo
  • Schaffung von 8 Arbeitsplätzen durch Umsetzung des Zookonzeptes
  • indirekte Schaffung von Arbeitsplätzen bei Partnern (für Zookasse +1, für Reinigung +1) und Dienstleistern (Futterzulieferer, Wartung Gebäude/Technik…) sowie positive Wirkung auf Arbeitsplätze im touristischen Bereich im Lausitzer Seenland (durch Erhöhung der Gästezahl)
  • Ausbau hochwertiger Wertschöpfungsketten im Kultur-, Natur- und Aktivtourismus

Mehr Informationen zum Projekt: 
www.darumwhy.de/strukturwandel-nach-plan/erweiterung-zoo-hoyerswerda/

Erweiterung Zoo Hoyerswerda – 2. Teilprojekt „Asien“

Kurz-Info:
Neubau des Bereiches Asien als zweites Teilprojekt inklusive Umbau mehrerer Gehege-Komplexe, Gestaltung eines Sorbischen Bauernhofes und Verbesserung der Wegeführung.

Träger Zoo, Kultur und Bildung Hoyerswerda gGmbH
Förderung ca. 2,942 Millionen €
Umsetzung 2023 – 2026
Gefördert durch Investitionsgesetz Kohleregion (InvKG)

Beitrag zum Strukturwandel:

  • Sicherung von 28 Arbeitsplätzen (+4 Azubi) direkt beim Zoo
  • Schaffung von 8 Arbeitsplätzen durch Umsetzung des Zookonzeptes
  • indirekte Schaffung von Arbeitsplätzen bei Partnern (für Zookasse +1, für Reinigung +1) und Dienstleistern (Futterzulieferer, Wartung Gebäude/Technik…) sowie positive Wirkung auf Arbeitsplätze im touristischen Bereich im Lausitzer Seenland (durch Erhöhung der Gästezahl)
  • Ausbau hochwertiger Wertschöpfungsketten im Kultur-, Natur- und Aktivtourismus

Mehr Informationen zum Projekt: 
www.darumwhy.de/strukturwandel-nach-plan/erweiterung-zoo-hoyerswerda/ 

Qualifizierung Lausitzhalle Hoyerswerda

Kurz-Info:
Die Modernisierung der Lausitzhalle bildet eine wesentliche Grundlage, um qualitativ hochwertige Kulturangebote in einem Kulturdenkmal der Kohleregion zu ermöglichen. Dies ist ein wesentlicher Baustein, um Hoyerswerda zu einem attraktiven Wohn- und Wirtschaftsstandort für die Ansiedlung von Unternehmen, Institutionen, Forschungseinrichtungen und Start Ups weiterzuentwickeln.

Träger Städtische Wirtschaftsbetriebe Hoyerswerda GmbH
Förderung ca. 21,0 Millionen €
Umsetzung 2023 – 2025
Gefördert durch Investitionsgesetz Kohleregion (InvKG)

Beitrag zum Strukturwandel:

  • Qualifizierung der Lausitzhalle als Beitrag zur Zukunftsgestaltung und Lebensqualität der Stadt
  • Sicherung der kulturellen Bedeutung Hoyerswerdas in der Region 
  • wichtiges touristisches Aushängeschild
  • Bedeutung als weicher Standortfaktor für die lokale Bevölkerung
  • Lebensqualität und Daseinsvorsorge als Schlüssel für erfolgreichen Strukturwandel
  • Förderung eines positiven Images als Voraussetzung für effektives Standortmarketing 

Mehr Informationen zum Projekt:
www.darumwhy.de/strukturwandel-nach-plan/qualifizierung-lausitzhalle

Gesundheitsregion Lausitz

Kurz-Info:
Etablierung von spezifischer Medizintechnik am Lausitzer Seenland Klinikum zur Sicherung und Verbesserung der medizinischen Versorgung vor Ort und als Antriebsmotor für den Aufbau einer innovativen Gesundheitsregion Lausitz. Geplant ist der Umbau der bestehenden Operationssäle zu einem hybriden Operationssaal und Implementierung eines Robotiksystems.

Träger Lausitzer Seenland Klinikum GmbH
Förderung 4,8 Millionen €
Umsetzung 2023 – 2026
Gefördert durch Investitionsgesetz Kohleregion (InvKG)

Beitrag zum Strukturwandel:

  • Schaffung von 18 Arbeitsplätzen und 6 Ausbildungsplätzen (direkt)
  • Sicherung von 67,76 Arbeits- und Ausbildungsplätzen (indirekt)
  • Diversifizierung durch Aufbau einer nachhaltigen Wirtschafts- und Wertschöpfungsstruktur im Bereich der Gesundheitsversorgung

Mehr Informationen zum Projekt:
www.darumwhy.de/strukturwandel-nach-plan/gesundheitsregion-lausitz/  

Zentrum Bauen und Wohnen

Kurz-Info:
Das „Zentrum Bauen und Wohnen“ greift das Thema als Systembau wieder auf. Mit dem Strukturwandel in der Lausitz entsteht ein modernes Technikum für den Forschungsverbund in der Bauwirtschaft. Um mit neuester Technologie die industriell gefertigten Bauelemente „MADE IN LAUSITZ“ zu entwickeln, hat sich um das Lausitzer Technologiezentrum (LAUTECH) ein Netzwerk an Partnern gebildet, welches das notwendige Portfolio und spezifisches Know-How mitbringt.

Träger Lausitzer Technologiezentrum GmbH
Förderung ca. 5,95 Millionen €
Umsetzung 2023 – 2025
Gefördert durch Investitionsgesetz Kohleregion (InvKG)

Beitrag zum Strukturwandel:

  • Schaffung von 15 Arbeits- und 10 Ausbildungsplätzen
  • Diversifizierung der Wirtschaftsstruktur durch Etablierung und Stärkung von Wirtschaftszweigen abseits der Braunkohleverstromung (z. B. Bauwirtschaft)

Mehr Informationen zum Projekt: 
www.darumwhy.de/strukturwandel-nach-plan/zentrum-bauen-wohnen

NewCityConcepts

Kurz-Info:
Im Dialog mit der Stadtgesellschaft sucht „NewCityConcepts“ nach Möglichkeiten des Anbaus von Pflanzen in Hoyerswerda. Dazu zählen, u. a. der Anbau von Nutzpflanzen über mehrere Etagen (vertical farming), im Stadtgebiet (urban gardening) sowie die kombinierte Aufzucht von Pflanzen und Fischen (Aquaponik).

Träger Stadt Hoyerswerda
Partner Technische Universität Dresden
Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e.V.
UNU-FLORES
Lausitzer Technologiezentrum (LAUTECH) GmbH
Mitmachstadt Hoyerswerda
Förderung 160.000 €
Umsetzung 2023 – 2024
Gefördert durch Besondere Regionale Initiative (RegIn/2021)

Mehr Informationen zum Projekt: 
www.darumwhy.de/strukturwandel-nach-plan/newcityconcepts

MITMACHLabor

Kurz-Info:
In der Dietrich-Bonhoeffer-Straße entsteht ein City Co-Creation Lab unter dem Namen „MITMACHLabor“. Hier sollen Forschung, Wirtschaft und Gesellschaft miteinander vernetzt werden. Interessierte können sich über die Forschungsprojekte in und um Hoyerswerda wie das Smart Mobility Lab informieren. Darüber hinaus können alle an Workshops, Diskussionsrunden und Vorträgen zu wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Themen teilnehmen, sich als Probanden für wissenschaftliche Studien registrieren oder im Rahmen eines sogenannten Citizen-Science-Projektes direkt mit forschen. 

Träger

Technische Universität Dresden
FSD Fahrzeugsystemdaten GmbH
Stadt Hoyerswerda

Förderung 1,8 Millionen €
Umsetzung Eröffnung I. Quartal 2024
Gefördert durch mFund-Förderung des Bundesministeriums für Digitales & Verkehr

Beitrag zum Strukturwandel:

  • Vernetzung von Wissenschaft & regionalen Unternehmen zur Zukunftsforschung in und um Hoyerswerda
  • Unterstützung für Start-Ups und Ausgründungen in den Themenbereichen (Automatisierte) Mobilität, Astrophysik, Nachhaltiges Bauen etc.
  • Aufzeigen von Karriereperspektiven für Schülerinnen und Schüler sowie Studierende in der Region
  • Erhöhung der Sichtbarkeit zukunftsträchtiger Strukturwandel-Projekte für die Stadtgesellschaft
  • Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe am Strukturwandelprozess

Mehr Informationen zum Projekt:
www.darumwhy.de/strukturwandel-nach-plan/mitmachlabor/

Energetisches Quartierskonzept

Kurz-Info:
Die Wärmeversorgung von Gebäuden hat einen großen Anteil am CO2-Ausstoß der Stadt. Daher wurde in Hoyerswerda ein Modellquartier ausgewählt, um neue Möglichkeiten für eine sichere und möglichst autarke Versorgung im Quartier zu untersuchen: Die Energie soll vor Ort nicht nur verbraucht, sondern künftig auch effizient und klimaschonend erzeugt werden. Und das zu verträglichen Preisen.

Um diese Möglichkeiten zu untersuchen, erstellte die Versorgungsbetriebe Hoyerswerda GmbH (VBH) für die Stadt Hoyerswerda ein Quartierskonzept für das Modellquartier rund um den Lausitzer Platz.

Träger Stadt Hoyerswerda
Förderung 98.000 €
Umsetzung 2021 – 2022
Gefördert durch KfW-Programm „Energetische Stadtsanierung“

Beitrag zum Strukturwandel:

  • die Wärmewende hin zu einer klimafreundlichen Wärmeversorgung soll einen großen Beitrag zum Klimaschutz leisten
  • künftige Energieversorgung wirtschaftlich und finanziell attraktiv gestalten
  • durch Senkung des Kohlendioxidausstoßes (CO2) ein Plus für die Umwelt und mehr Lebensqualität für die Bewohner vor Ort generieren

Mehr Informationen zum Projekt: 
https://www.hoyerswerda.de/stadtleben/stadtentwicklung/prozesse-und-integrierte-konzepte/prozesse-und-konzepte-hy/waermekonzepte-in-der-stadtentwicklung/

Nach oben

Projekte & Maßnahmen