750 Jahre Hoyerswerda Logo

Hoyerswerda

Hoyerswerda
25°
24°
FR
20°
SA
19°
SO
Menu
Logo Krabat-Markt (Herz)

Sagenhafter September in der Familienregion Hoyerswerda

Die Vision von einem berittenen KRABAT-Tross als Tourismus-Event mitten durch Hoyerswerda fand zahlreiche Unterstützer. Mit Ideenreichtum und Esprit begeben sich die Familienregion Hoyerswerda, die MitMachStadt, die KulturFabrik, das Schloss, die KRABAT-Mühle, der KRABAT e. V. und die Lausitzhalle auf die Spuren des wendischen Zauberlehrlings. Doch aller Anfang ist schwer, in der heutigen Lage umso mehr. Daher brachen die kreativen Köpfe die mobile KRABAT-Tour ganz pragmatisch auf einen stationären KRABAT-Markt herunter. „Wir haben nach Möglichkeiten gesucht, Hoyerswerdas Altstadt für ein paar Stunden zum Zentrum unseres traditionellen Brauchtums der Region sowie des historischen Handwerks zu erheben“, erklärt Olaf Winkler, Initiator der MitMachStadt die Grundidee. Und so planen die Akteure der Stadt für den 03. September 2021 ein kleines, aber feines historisches Spektakel rund um die Sagenfigur KRABAT.  

„Volkstümliche Darbietungen, zeitgenössische WalkingActs, kulturelle Höhepunkte sowie abwechslungsreiche Attraktionen für Kinder versetzen die Markt-Besucher in das Hoyerswerda des frühen 18. Jahrhunderts“, beschreibt Madeleine Matschke, Leiterin Stadtmarketing das ambitionierte Vorhaben. Altertümliche Requisiten und in charakteristische Kleidung gehüllte Marktschreier prägen das sagenhafte Markttreiben. Gaukler, Musikanten und Spielleute sorgen mit sorbischen Volks- sowie barocken Hoftänzen, Reit- und Volksspielen für eine ausgelassene Stimmung. In dieser munteren Runde lässt es sich schmecken: die gutbürgerliche Küche soll mit vielen regionalen KRABAT-Produkten ergänzt werden, wie Brot, Milch, Käse, Eis und Bier. Mehr als 20 regionale Händler wollen ihre  Produkte feilbieten. „Wir verlegen für diesen Freitag unsere Marktschwärmerei erstmalig in die Altstadt auf den Schwarzen Markt“, berichtet Dagmar Steuer, Einzelhändlerin und Mit-Initiatorin des KRABAT-Marktes. So tauchen die Markt-Besucher ein in die Welt des historischen und mystischen KRABAT, der in den Dörfern rund um Hoyerswerda verwurzelt ist. Vorlesungen von KRABAT-Biograf und Genealoge, Hans-Jürgen Schröter aus Wittichenau bringen den Stoff, aus dem sagenhafte Geschichten entstehen, ans Tageslicht und verzaubern die Zuhörer. 

Der KRABAT-Markt dient als Auftakt für einen überregionalen KRABAT-Tross bzw. einer KRABAT-Woche entlang des KRABAT-Radweges. Als jährlich stattfindendes Tourismus-Event wollen die Gemeinden und Städte der Lausitz städteübergreifend die teilweise längst vergessenen Traditionen der Lausitz aufleben lassen und kulturelles Brauchtum fördern. Bereits bestehende und erfolgreiche Formate wie das jährlich in unserer Region und in der kroatischen bzw. slowenischen Region Zumberak stattfindende KRABAT-Fest des KRABAT e.V., die KRABAT-Festspiele der KRABAT-Mühle in Schwarzkollm sowie die integrativen Konzepte der KRABAT-Region werden durch den KRABAT-Tross logisch ergänzt und regionales Engagement gebündelt. „Denn nur gemeinsam kann es gelingen, die sorbische KRABAT-Saga mit einem breiten Angebot an touristischen Events und Produkten als starke Marke der Lausitz deutschlandweit und nachhaltig zu etablieren“, so Reiner Deutschmann, Vereinsvorsitzender im KRABAT e. V.

Aktuelle Informationen immer unter:
www.familienregion-hoy.de

Galeriebild von links nach rechts:

Olaf Winkler – Initiator MitMachStadt Hoyerswerda
Kerstin Noack – Leiterin Schloss & Stadtmuseum Hoyerswerda

Madeleine Matschke – Leiterin Stadtmarketing, Marketingverein Familienregion HOY e.V.

Dagmar Steuer – Einzelhändlerin, Marktschwärmerei und Initiatorin MitMachStadt Hoyerswerda

Nach oben

Sagenhafter September in der Familienregion Hoyerswerda