750 Jahre Hoyerswerda Logo

Hoyerswerda

Zur Zeit

Prognose

  • Samstag
  • Sonntag
  • Montag
Menu

Neue Straße in Knappenrode sucht einen Namen

Am Nachmittag des 1. Juli erfolgte der erste Spatenstich für die neue Straße auf dem Gelände der Energiefabrik Knappenrode. Die neue Verkehrsführung wird künftig dafür sorgen, den großen Museumskomplex einfacher zu erschließen, denn das Gelände wird nach Fertigstellung verkehrstechnisch besser angebunden und zudem weitgehend barrierefrei sein.
Der Landkreis Bautzen investiert bis 2020 insgesamt etwa sechs Millionen Euro in den gesamten Umbau der Energiefabrik Knappenrode. Die Kosten für den Straßenneubau schlagen mit 1,6 Millionen zu Buche. Die Straße ist eines der Teilprojekte im Rahmen der gesamten Baumaßnahmen in der Energiefabrik. Sie wird rund 700 m lang und ausreichende Stellplätze für PKW und Busse aufweisen.
Der erste Spatenstich schloss sich an einen kleinen Festumzug durch den Ort Knappenrode an, der die Teilnehmer bis zum Ort des Geschehens in die Energiefabrik führte. In Gemeinsamkeit ausgeführt wurde er von der ersten Beigeordneten des Landkreises Bautzen, Birgit Weber und Hoyerswerdas Oberbürgermeister Stefan Skora. In seiner Ansprache rief er öffentlich dazu auf, der Stadtverwaltung bei der Namensfindung für die neue Straße behilflich zu sein.

Im Anschluss sorgte der musikalische Auftritt des Männerchores Lohsa für Begeisterung, denn es wurden Lieder aus dem Repertoire des ehemaligen Werk-Chores Werminghoff zu Gehör gebracht.

Hier der öffentliche Aufruf zur Namensfindung der Straße:

Am 1. Juli 2018 fand der Spatenstich zur neuen Straße an der Energiefabrik Knappenrode statt. Die neue Straße dient der Erschließung der Energiefabrik Knappenrode. Das Museum wird im Jahr 2020 seinen neuen Standort in der Fabrik III haben. Besucher werden auf der Straße zukünftig direkt bis zum Museum fahren. Der Bau der Straße ist ein Teilprojekt im Rahmen der Umbaumaßnahmen an der Energiefabrik Knappenrode.
Nun sind Sie gefragt!
Bei der Namensfindung für diese neue Erschließungsstraße ist Einfallsreichtum gefragt. Schließlich ändert sich ein Straßenname in der Regel nicht wieder, sondern bleibt für immer.
Wichtig ist, dass es nicht zur Doppelung mit bereits bestehenden Straßen im Stadtgebiet (auch Ortsteile) kommt. Auch ähnliche Straßennamen wie beispielsweise Seestraße / Seeweg sind zu vermeiden.
Ihre Vorschläge schicken Sie bitte unter dem Stichwort „Energiefabrik“ bis zum 17.08.2018 an die E-Mail Adresse oberbuergermeister@hoyerswerda-stadt.de oder
per Post an die Stadtverwaltung Hoyerswerda, S.-G.-Frentzel-Str. 1, 02977 Hoyerswerda.
Die endgültige Entscheidung wird der Stadtrat Hoyerswerda dann in einer seiner nächsten Sitzungen treffen.

Karte zur Straßenbenennung

Nach oben

Neue Straße in Knappenrode sucht einen Namen