750 Jahre Hoyerswerda Logo

Hoyerswerda

Hoyerswerda
16°
19°
SO
20°
MO
21°
DI
Menu

Besuch bei der DPFA am neuen Standort im Einsteinhaus

Seit 2014 gehört die DPFA-Akademiegruppe mit ihrem Außenstandort in Hoyerswerda zu einem Akteur, der lokal gut im Unternehmernetzwerk der Stadt verknüpft ist. Im Herbst 2018 verließ die Akademie ihren ursprünglichen Standort bei der LAUTECH GmbH und zog vom Industriegebiet Zeißig in die Hoyerswerdaer Innenstadt – direkt ins Einsteinhaus. Dort nutzen Frau Siri Zuchold, Leiterin Weiterbildung, und ihre drei Mitarbeiterinnen nun die ehemaligen Räume der Commerzbank. Die Freude über die neuen Geschäftsräume ist bei allen Beteiligten groß. Besonders vorteilhaft ist die Nähe zur Agentur für Arbeit im selben Haus, da es sich dabei um einen wichtigen Netzwerkpartner für die DPFA handelt, aber auch die zentrale Lage mit der besseren ÖPNV-Anbindung wird für Schüler, welche aus der näheren Umgebung nach Hoyerswerda kommen,  als positiv gewertet. Trotz dessen hält Frau Zuchold weiterhin Kontakt zu Frau Schlesinger, der Geschäftsführerin der LAUTECH GmbH, da sich in den vier Jahren am vorherigen Standort enge Unternehmerkontakte mit anderen Mietern im Haus entwickelt haben.

Zum Angebot der DPFA zählen beispielsweise die Arbeitsmarktorientierung für Migranten und Asylbewerber, aber auch ein vielseitiges Angebot an Weiterbildungen wie die Schulung zum Mitarbeiter/-innen für Schutz und Sicherheit oder die Ausbildung zum Pflegehelfer/-innen mit dem Modul Behindertenpädagogik was in der Region noch ein Alleinstellungsmerkmal hat. Außerdem finden Menschen, welche nach längerer Pause wieder ins Arbeitsleben eintreten möchten professionelle Ansprechpartner/-innen für ein Bewerbungs- oder Einzelcoaching. Damit das Angebot der DPFA rege genutzt wird, arbeitet das gesamte Team eng mit lokalen Akteuren in der Stadt zusammen. Frau Zuchold erzählte der Wirtschaftsförderin, Frau Franziska Tennhardt, dass sie besonders froh über die gemeinsamen Kooperation mit der Agentur für Arbeit, den AWO-Wohnheimen und dem Integrationsamt sei. Das Unternehmernetzwerk in der die Schüler ihre Praxispartner finden hat Frau Zuchold in den letzten Jahren mit vielen persönlichen Gesprächen aufgebaut. Dazu zählen in Hoyerswerda die Firmen Prell Dienstleistungen GmbH, die Gesellschaft für Aus- und Fortbildung (GAF) mbH oder auch die Pflegedienst Nächstenliebe Brantzko Zippack gGmbH.

Für die Zukunft plant die Leiterin für Weiterbildung gemeinsamen mit ihrer Kollegin Frau Vogel, Standortleiterin des Büros in Hoyerswerda, den Fokus noch stärker auf freie Weiterbildungen zu legen, um den individuellen Nachfragen der Schüler besser gerecht zu werden. Wir wünschen Frau Zuchold und ihren Mitarbeiterinnen dafür viel Erfolg sowie Motivation. Vor allem freuen wir uns, dass mit die DPFA-Akademiegruppe ein lokal weit vernetztes Unternehmen weiterhin in seine Angebotsattraktivität investiert und damit  einen großen Beitrag zur wirtschaftlichen Vielfalt in unserer Stadt leistet.

Nach oben

Besuch bei der DPFA am neuen Standort im Einsteinhaus