750 Jahre Hoyerswerda Logo

Hoyerswerda

Hoyerswerda
9°
9°
DO
8°
FR
9°
SA
Menu

„Ehrenamt des Monats“ an Hoyerswerdaerin verliehen

Gabriela Linack wurde heute im Rathaus der Stadt Hoyerswerda die Auszeichnung „Ehrenamt des Monats“ verliehen. Frau Linack, die in der Bauverwaltung der Stadt arbeitet, war sichtlich überrascht, hat man sie doch in Unkenntnis gelassen, um welchen Termin beim Oberbürgermeister es sich handelt. Bei dem „Termin“ waren dann nicht nur Oberbürgermeister Stefan Skora, sondern auch Landrat Michael Harig, Bürgermeister Mirko Pink sowie die Ehrenamtsbeauftragte des Landkreises Bautzen, Dunja Reichelt, anwesend, um Frau Linack die Urkunde „Ehrenamt des Monats“ feierlich zu überreichen.

Mit der Auszeichnung zum Ehrenamt des Monats würdigt der Landrat gemeinsam mit der Ehrenamtsbeauftragten das langjährige und unermüdliche Wirken von Gabriela Linack. Frau Linack engagiert sich auf vielfältigem Wege für die Erhaltung der sorbischen Tradition. Als Mitglied im Vorstand des Domowina-Regionalverbandes Hoyerswerda rief sie den sorbischen Gesprächskreis „Bjesada“ mit ins Leben und war Mitorganisatorin des ersten Sorbischen Osterfestes im Zeißighof. Als Mitglied des Vorstandes und „gute Seele“ der 1997 gegründeten Sorbischen Volkstanzgruppe Zeißig ist Frau Linack für die Programmplanung und Moderation zuständig, wobei sie das Publikum im In- und Ausland stets auf amüsante Weise zu begeistern weiß. Darüber hinaus ist Frau Linack seit 10 Jahren Beauftragte für sorbische Angelegenheiten und Initiatorin von Sorbisch-Sprachkursen.

Landrat Michael Harig, Oberbürgermeister Stefan Skora und Bürgermeister Mirko Pink bedankten sich für das langjährige und umfangreiche Engagement Gabriela Linacks herzlich und wünschten ihr für ihr weiteres Schaffen viel Freude. Die Auszeichnung Ehrenamt des Monats wurde ins Leben gerufen, um ehrenamtliches Engagement zu würdigen und sichtbar zu machen, betonte Landrat Michael Harig. Oberbürgermeister Stefan Skora zeigte sich stolz, eine solch engagierte Mitarbeitern im Rathaus zu haben, die nicht nur als Expertin der sorbischen Sprache und Kultur geschätzt wird, sondern auch als freundliche und hilfsbereite Kollegin.

Nach oben

„Ehrenamt des Monats“ an Hoyerswerdaerin verliehen