750 Jahre Hoyerswerda Logo

Hoyerswerda

Hoyerswerda
27°
22°
SA
23°
SO
22°
MO
Menu

Hundefreilauffläche als Maßnahme des Bürgerhaushaltes eingeweiht

Am letzten Freitag konnte im Beisein von Oberbürgermeister Stefan Skora, Mitgliedern der Steuergruppe zum Bürgerhaushalt, Vertretern der Stadtverwaltung und natürlich den Initiatoren die Hundefreilauffläche in Nachbarschaft zum Areal des Alfred-Scholz-Platzes offiziell eingeweiht werden.

Das Projekt wurde auf Empfehlung der Steuergruppe zusätzlich als Maßnahme des Bürgerhaushaltes 2019 mit viel Engagement der Vorschlaggeberinnen umgesetzt.
Da die Einrichtung eines Zebrastreifens vor der Kita „Am Zoo“ in der Fischerstraße auf Grund der verkehrsrechtlichen Bedenken nicht aus Mitteln des Bürgerhaushaltes umsetzbar ist, rückte der Vorschlag „Anlegen einer eingezäunten Hundefreilauffläche unter Mithilfe der Bürger*Innen als Arbeitsleistung“ auf die Liste der realisierbaren Bürgervorschläge.

In Abstimmung mit dem Fachbereich Bau wurde mit Unterstützung von ansässigen Firmen, der freiwilligen Feuerwehr der Altstadt und vielen Eigenleistungen einer Gruppe von Bürgern um die Vorschlaggeberinnen Nancy Tuschmo und Ina Züchner die vorhandene Fläche zu drei separat eingezäunten Bereichen mit zentralen Eingangsbereichen umgestaltet.
Die steigende Resonanz der Nutzung der Hundefreilaufläche zeigt den Bedarf bei den Hundebesitzern und entwickelt sich nach Auskunft von Nancy Tuschmo immer mehr zum Treffpunkt für Gleichgesinnte.

Die für das Projekt zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel in Höhe von 10.000 Euro wurden bei Kosten von ca. 8.000 Euro nicht komplett ausgeschöpft. Auf den Differenzbetrag von 2.000 Euro verzichten die Initiatoren. Damit steht dieses Geld für andere Vorhaben des Bürgerhaushaltes zur Verfügung.

Foto: Silke Richter

 

Nach oben

Hundefreilauffläche als Maßnahme des Bürgerhaushaltes eingeweiht