750 Jahre Hoyerswerda Logo

Hoyerswerda

Hoyerswerda
5°
8°
FR
8°
SA
6°
SO
Menu

Fördermittel für künftige Oberschule

Einen Fördermittelbescheid in Höhe von rund 1,5 Millionen Euro für die Errichtung der künftigen zentralen Oberschule konnte Oberbürgermeister Stefan Skora heut entgegennehmen. Überbracht wurde er von Sachsens Kultusminister Christian Piwarz (MdL).
Zahlreiche interessierte Gäste hatten sich dazu auf der Baustelle eingefunden, darunter Landtagsabgeordneter Frank Hirche, Mitglieder des Stadtrates sowie die Schulleiter der beiden Hoyerswerdaer Oberschulen.
Anhand einer Präsentation umriss Thomas Gröbe von der beauftragten ARGE „bauhoys“ die Geschichte des 60jährigen Schulgebäudes, und gab einen Ausblick auf die geplante Gestaltung der neuen Oberschule.
Staatsminister Piwarz lobte die ambitionierten Umbaupläne, mit denen die Stadt Hoyerswerda eine moderne und vielen Anforderungen entsprechende Schule schaffen wird. Das Geld aus dem Programm „Brücken in die Zukunft“ sei hier gut investiert, resümierte er.
Die Fördermittel stammen aus dem Finanzpaket „Brücken in die Zukunft, das sowohl aus Bundes- als auch aus Landesmitteln gespeist wird. Grundlagen dafür sind das Kommunalinvestitionsförderungsgesetzes (KInvG) vom 24. Juni 2015 und das Sächsische Investitionskraftstärkungsgesetzes (SächsInvStärkG) vom 16. Dezember 2015. Gemeinden, Landkreise und kreisfreie Städte werden damit bei der Durchführung von Investitions- und Erhaltungsmaßnahmen in die kommunale Infrastruktur unterstützt.

Nach oben

Fördermittel für künftige Oberschule