750 Jahre Hoyerswerda Logo

Hoyerswerda

Hoyerswerda
7°
9°
FR
10°
SA
7°
SO
Menu

Mühlweg in der Altstadt wieder freigegeben

Ende des vergangenen Jahres wurde der Mühlweg entlang des alten Flusslaufes der Schwarzen Elster wegen umfangreicher Baumaßnahmen gesperrt. Notwendig waren zunächst der Abriss eines Vereinsgebäude und sechs städtischer Garagen, danach begannen die Arbeiten zur Neugestaltung.

Diese sind nun abgeschlossen. Der Weg wurde in seiner Trassenführung verändert, leicht geschwungen führt er zwischen der Johanneskirche und der Alten Elster entlang. Durch die beidseitige Bepflanzung, einen Aufenthaltsbereich mit Betonelementen, einer Bank und Fahrradständern lädt der Mühlweg nun Spaziergänger oder Fahrradfahre zur kleinen Rast mit Blick auf die Kirche ein.

Auf 77m und in einer Breite von 4,20 m wurde die ehemalige „Buckel- und Modderpiste“ durch eine so genannte „Sächsische Wegdecke“ befestigt. Die Garagenzufahrten wurden mit Granitkleinpflaster angebunden – künftig werden die Schuhe hier auch bei Regen weitestgehend sauber bleiben. Mit 122 000 € schlug die Maßnahme zu Buche, die Kosten werden durch Ausgleichsbeiträge finanziert.

Oberbürgermeister Stefan Skora bedanke sich bei den bauausführenden Firmen und bei den Stadträten für die Begleitung bzw. Ausführung der Maßnahme und bei den Bürgern für die Geduld.

„Ich hätte das Geschenk zur Aufwertung der Altstadt gern vor Weihnachten überbracht, aber zu Ostern ist es auch in Ordnung, so Stefan Skora.

Und dann begann die Sonne zu scheinen.

Nach oben

Mühlweg in der Altstadt wieder freigegeben