750 Jahre Hoyerswerda Logo

Hoyerswerda

Hoyerswerda
5°
6°
DO
8°
FR
8°
SA
Menu

Wohn- und Geschäftshaus ist weiteres Hoffnungszeichen für die Neustadt

Den Tag der offenen Tür am heutigen Freitag nutzte Oberbürgermeister Stefan Skora, um dem neuen Wohn- und Geschäftshaus in der Albert-Einstein-Straße 1 einen Besuch abzustatten. Eingeladen dazu hatten Hagen und Gesine Döhl, als Bau“herren“ und Geschäftsführer der Döhl & Kollegen Rechtsanwalts GmbH, die an dieser Stelle ihre neuen Geschäftsräume hat.

In einem kurzen Grußwort ging Hoyerswerdas Stadtoberhaupt darauf ein, dass mit dieser privaten Investition im Herzen der Neustadt ein Gebäude entstanden ist, dass sich nicht nur wunderbar an die moderne Architektur der Neustadt anpasst, sondern auch Hoffnung und Zuversicht vermittelt.

Skora: „Ich denke, was hier entstanden ist, kann sich mehr als sehen lassen. Sie haben mit diesem Neubau nicht nur ihrer Kanzlei ein neues Zuhause gegeben. Sie haben gleichzeitig ein Zeichen dafür gesetzt, dass es in Hoyerswerda lohnt, zu investieren. Dafür mein ausdrücklicher und herzlicher Dank. Mit der Errichtung dieses Wohn- und Geschäftshauses setzen Sie dem allgemeinen Gedanken “in der Neustadt wird ja doch nichts mehr“ etwas Bleibendes entgegen.“

Mit dem Neubau wurde eine Lücke geschlossen, die der notwendige Rückbau des stadtbildprägenden Hochhauses Einstein-Straße 1-5 im Jahr 2001 hinterlassen hatte.

Nach oben

Wohn- und Geschäftshaus ist weiteres Hoffnungszeichen für die Neustadt