750 Jahre Hoyerswerda Logo

Hoyerswerda

Zur Zeit

Prognose

  • Samstag
  • Sonntag
  • Montag
Menu

Unternehmenserweiterung YADOS GmbH am Standort Gewerbegebiet Nardt

Die  YADOS GmbH wurde im Jahr 2009 im Industriegelände Hoyerswerda gegründet. Aufgrund fehlender Erweiterungsmöglichkeiten erwarb die Firma Grundstücksflächen im Gewerbegebiet Nardt / Nardter Weg, auf welcher der Neubau der Betriebsstätte im Jahr 2012 eingeweiht wurde. Drei Jahre später wurde ein weiteres angrenzendes Grundstück erworben. Mit der rasanten wirtschaftlichen Entwicklung der Firma YADOS GmbH siedelte sich 2010 der erste Zulieferbetrieb, die Amsos GmbH, in unmittelbarer Nähe an.

In Fortführung der Unternehmensentwicklung der YADOS GmbH wurde die Firma am 1. April 2016 komplett in die Vaduz/Liechtenstein ansässige Hoval-Gruppe integriert. Der Unternehmenssitz der YADOS GmbH besteht jedoch noch immer in Hoyerswerda. Das Portfolio der beiden Unternehmen ergänzt sich. Dabei bedeutet diese Integration für die YADOS GmbH Sicherheit für die zukünftige Planung weiterer Investitionen. Ebenso können nun neue und größere Märkte einfacher erschlossen werden. Hinsichtlich der internen Strukturen zwischen den vorher schon kooperierenden Unternehmen zeigen sich vereinfachte Kommunikationswege auf, welche die hausinterne Verwaltungsarbeit erleichtert.

Aus der im Jahr 2016 umgesetzten Zusammenführung der beiden Unternehmen resultieren nun erste wirtschaftliche Erfolge. Die Hoval AG ist vom Standort Hoyerswerda überzeugt und hat sich dazu entschlossen weitere Investitionen vor Ort vorzunehmen. Auf Grund dessen plant die YADOS GmbH in den nächsten Jahren eine weitere Unternehmenserweiterung, wodurch nun der anhaltende Wachstumskurs fortgeführt werden soll.

Nach längeren Gesprächsrunden und Vorbereitungen erfolgte im September 2017 die erste schriftliche Anfrage an die städtische Wirtschaftsförderung seitens der YADOS GmbH zum Erwerb weiterer Grundstücke im Gewerbegebiet Nardt. Der Kaufvertrag (Verkaufsfläche – Anlage 1), der Optionsflächenvertrag (Optionsfläche- Anlage 2) und der benötigte städtebauliche Vorvertrag, welcher die BPL-Änderung einleitet, wurde zwischen der YADOS GmbH und der Stadtverwaltung Hoyerswerda ausgehandelt. Am 26. Juni 2018 stimmte der Stadtrat Hoyerswerda dem Kaufantrag und dem Optionsflächentrag einstimmig zu.

Die YADOS GmbH erwirtschaftet jährlich einen Jahresumsatz von rund 31,5 Millionen Euro und hat seit seiner Gründung im Jahr 2009 rund 200 Dauerarbeitsplätze für die Stadt und die Region geschaffen. Im Hinblick auf diese Kennzahlen, welche künftig deutlich steigen sollen, handelt es sich bei der Firma um ein wichtiges mittelständiges Unternehmen in der Region. Mit der geplanten Erweiterung des Unternehmens ist zum einen die Sicherung der bereits vorhandenen Dauerarbeitsplätze verbunden, gleichzeitig werden künftig weitere Arbeitsplätze geschaffen. Erfreulich dabei ist, dass es sich um anspruchsvolle und attraktive Arbeitsplätze handelt. Diese sind  für qualifizierte Arbeitnehmer aus der Region von hohem Interesse. Vor allem bedeutet das Angebot an qualifizierten Jobs, das Arbeitnehmer, welche aufgrund fehlender bzw. passender Arbeitsangebote die Region verlassen haben, sich nun dazu entscheiden könnten, wieder in die Heimat zurück zu kehren. Weitere Gründe, dieses mittlerweile europaweit agierende Unternehmen bei seinen Ansiedlungswünschen zu unterstützen, ist nicht nur die Schaffung neuer Arbeitsplätze, sondern auch die damit einhergehenden zu erwartenden positiven Veränderung in anderen sozialen, kulturellen, wirtschaftlichen und infrastrukturellen Bereichen. So ist davon auszugehen, dass mit der Einstellung neuer Arbeitnehmer auch die Stadt Hoyerswerda als Wohn- und Lebensstandort noch mehr an Bedeutung gewinnt. Eng verbunden damit ist die Minimierung von Pendlerverkehr, was wiederrum die Lebensqualität der Arbeitnehmer und Einwohner konstant hält.

Weitere Informationen zur Firma YADOS GmbH finden Sie hier.

Beitragsfoto: U.Schulz

Nach oben

Unternehmenserweiterung YADOS GmbH am Standort Gewerbegebiet Nardt