750 Jahre Hoyerswerda Logo

Hoyerswerda

Zur Zeit

Prognose

  • Samstag
  • Sonntag
  • Montag
Menu

60 Jahre FSG Medizin Hoyerswerda

Die Freizeitsportgemeinschaft Medizin Hoyerswerda e.V. sorgt seit nunmehr 60 Jahren für Bewegung für Menschen in jedem Alter. Ursprünglich war sie aus einer Sportgruppe junger Mediziner hervor gegangen. Heute wurde der 60. Geburtstag gefeiert.
Zu den Gratulanten gehörte neben dem Vizepräsidenten des Sächsischen Landtages Horst Wehner und Landrat Michael Harig auch Bürgermeister Thomas Delling. Er würdigte die 60 sportlichen Jahre der FSG im Dienste der Gesundheit der Bürger der Stadt und des Umlandes und durfte einen Scheck der Lausitzer Seenlandstiftung in Höhe von 5000 Euro übergeben.
Die FSG gilt heute als die regionale Sportgemeinschaft, die Behinderten oder gesundheitlich beeinträchtigten Menschen sportliche Angebote unterbreitet. Standorte außerhalb von Hoyerswerda sind Bischofswerda, Kamenz, Laubusch, Schleife und Weißwasser. Von A wie Aqua-Jogging bis Z wie Zirkeltraining reicht für alle reicht das Kursangebot. Es wird von Fachübungsleitern in Zusammenarbeit mit den Krankenkassen organisiert.
Durch den Nachmittag führte charmant und kompetent die Vereinsvorsitzende Anke Stefaniak selbst, für Unterhaltung sorgte die Sorbische Tanz- und Trachtengruppe Zeißig. Dr. Fritz Taube, der den Verein vor 60 Jahren mit aus der Taufe gehoben hatte, schaute auf die Vereinsgeschichte zurück und schlug zugleich eine Brücke zur Gegenwart.
Höhepunkt des Nachmittages war der Vortrag des bekannten Berliner Autors, Journalisten und Alltagsaktivisten Raul Krauthausen, der sich für unterschiedliche soziale Projekte einsetzt bzw. selbst ins Leben gerufen hat. Sein Vortrag „Einfach mal machen – die Sozialhelden und ihre Erfahrungen im Bereich Inklusion“ wurde von den rund 100 Gästen begeistert aufgenommen und mit stehendem Beifall quittiert.

Nach oben

60 Jahre FSG Medizin Hoyerswerda