750 Jahre Hoyerswerda Logo

Hoyerswerda

Hoyerswerda
5°
9°
FR
8°
SA
7°
SO
Menu

Breitbandausbau im Landkreis Bautzen

Nachdem im März 2018 der Kreistag die Vergabe der Ausbauleistungen für ein flächendeckendes, schnelles Internet im Landkreis Bautzen einstimmig beschlossen hat, steht der Breitbandausbau jetzt vor der praktischen Umsetzung. Die beauftragten Telekommunikationsunternehmen arbeiten nun an der Erstellung der detaillierten Netz- und Bauzeitpläne. Für die Erschließung sind Umbauarbeiten nötig, welche an und in den Häusern, die für den Glasfaserausbau vorgesehen sind, stattfinden. Diesen Arbeiten müssen die Grundstückseigentümer ausdrücklich schriftlich zustimmen, ansonsten kann ein Ausbau bis zur Wohnungstür nicht erfolgen. Bei Vorliegen der schriftlichen Erlaubnis erfolgt der Bau des Glasfaseranschluss bis ins Haus. Für den Eigentümer entstehen bei der Installation keine Kosten.

Der Landkreis Bautzen wurde im Zuge der Vergabe in 9 Cluster untergliedert. Die Stadt Hoyerswerda zählt zum Cluster 9 – in diesem Cluster wird die Deutsche Telekom den Breitbandausbau mit dem FTTB-Verfahren (Fibre to the Building), also Glasfaser bis ins Gebäude, umsetzen. Aktuell läuft die Eigentümerakquise bei welcher die erwähnten schriftlichen Einwilligungen für die Erschließung bis zur Wohnungstür abgefragt werden.

Weitere Informationen sind unter www.breitband-bautzen.de zu erfahren.

Die Deutsche Telekom informiert ebenfalls mit einem Informationsflyer in welchem die wichtigsten Fragen und Antworten zum Glasfaserausbau beantwortet werden.

Auftrag zur unentgeltlichen Herstellung eines Telekommunikationsnetzes in Förder- und Bestandsgebieten an die Telekom Deutschland GmbH

Nach oben

Breitbandausbau im Landkreis Bautzen