750 Jahre Hoyerswerda Logo

Hoyerswerda

Zur Zeit

Prognose

  • Montag
  • Dienstag
  • Mittwoch
Menu

Festliche Stadtratssitzung mit über 100 Gästen

Am heutigen Nachmittag begannen mit einem Empfang im Rathaus, einer Ausstellungseröffnung zur Stadtgeschichte, gestaltet vom Kulturbund Hoyerswerda e.V. im Lichthof, einer öffentlichen Performance der Tanz-Compagnie der Kulturfabrik auf dem Marktplatz und einer anschließenden Festlichen Stadtratssitzung im VISAVIS an der Sparkasse die offiziellen Feierlichkeiten zum 750-jährigen Stadtjubiläum.
Neben unserem Ehrenbürger Friedhart Vogel, den Landräten Michael Harig und Harald Altekrüger (Spree-Neiße), den Oberbürgermeistern bzw. Bürgermeistern aus Bautzen, Kamenz und der Gemeinde Lohsa sowie unseren Stadträten durfte Oberbürgermeister Stefan Skora auch weit gereiste Gäste begrüßen: Aus der Partnerstadt Dillingen/Saar war eine Delegation unter der Leitung des Oberbürgermeisters Franz-Josef Berg angereist, aus der weit entfernten Partnerstadt Huittinen in Finnland waren Vertreter der Stadtverwaltung unter der Leitung von Bürgermeister Jyrki Peltomaa zu Gast. Aus der Stadt Sroda Wielkopolska, der Kreisstadt des gleichnamigen Partnerkreises in der Woiwodschaft Großpolen, waren Bürgermeister Wojciech Zietkowski und weitere offizielle Vertreter der Einladung gefolgt – und aus der Schwarzkollmer Partnergenmeinde Heinersreuth durfte Stefan Skora die Bürgermeisterin Simone Kirschner begrüßen. Für viele Hoyerswerdaer war es eine große Freude, Armin Ahrendt, Hoyerswerdaer Bürgermeister von 1991 bis 1994, mit seiner Gattin Gabriele sowie  Landrat a.D. Wolfgang Schmitz unter den Gästen zu entdecken.
Viel Zeit zum Kennenlernen oder gar für Erinnerungen war zunächst nicht – der Marktplatz hatte sich mit den Tänzern der KuFa und den Sängern bereits gut gefüllt. Kurze Sequenzen aus „Eine Stadt tanzt! Manifest! und bekannte Lieder des Bürgerchores lösten einander ab, vorübergehende Fußgänger und Radfahrer unterbrachen ihre Wege und staunten – sie sahen ein tolles Bild vor dem Rathaus!
Weiter ging es ins VISAVIS, den Saal an der Sparkasse, zum Festempfang. 110 Gäste waren inzwischen angekommen und verfolgten aufmerksam die Festrede von Oberbürgermeister Stefan Skora, der zunächst die Stadtgeschichte Revue passieren ließ, auf die Gegenwart überleitete und schließlich allen Bürgern, Vereinen, Verbänden, Firmen und vor allem den Partnern der städtischen Wirtschaftsbetriebe für ihr ganz besonderes Engagement im 750-Jahre-Festjahr dankte.
Stadtrat Martin Schmidt griff diesen Faden, stellvertretend für die anderen 29 Stadträte, auf. „Ohne euch könnte der Stadtrat nichts“, so sein Lob für die vetrauensvolle Zusammenarbeit.
Natürlich ergriffen auch die Gäste aus den Partnerstädten das Wort und natürlich gab es im Anschluss die Gelegenheit für gute Gespräche. Huittinens Bürgermeister Jyrki Peltomaa hatte dafür sogar mit professioneller Hilfe an seiner deutschen Aussprache gearbeitet!
Morgen geht es mit den Gästen in die Krabat-Mühle, ins Lausitzer Seenland und abends zur Party – wie sich das für ein Festwochenende mit Gästen gehört.

Nach oben

Festliche Stadtratssitzung mit über 100 Gästen