750 Jahre Hoyerswerda Logo

Hoyerswerda

Hoyerswerda
4°
6°
DO
7°
FR
7°
SA
Menu

Haus- und Straßensammlung zur Kriegsgräberfürsorge

Auch in diesem Jahr findet die Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge statt. Der hiesige Regionalverband Hoyerswerda – Elsterheide des Volksbundes führt sie gemeinsam mit der Stadt Hoyerswerda und der Gemeinde Elsterheide im Zeitraum vom 29. Oktober bis zum 25. November 2018 durch. Sammelbüchsen bzw. Sammellisten findet man in Hoyerswerda beispielsweise im Alten Rathaus oder in den Ortsteilverwaltungen.

Jeder kann bei dieser Sammlung mit einer finanziellen Zuwendung die Ziele und die Tätigkeit des Volksbundes unterstützen und zur Bewältigung der vielfältigen und umfangreichen Arbeit beitragen. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. finanziert seine Arbeit zu rund 70 Prozent durch Spenden und Sammlungen.

Der 1919 von engagierten Bürgern gegründete Volksbund errichtet, pflegt und betreut derzeit im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland Kriegsgräber im Ausland. Derzeit sind dies Gräber von etwa 2,7 Millionen Kriegstoten auf ca. 830 Anlagen in Europa, Nordafrika und weltweit. In den Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion werden jährlich noch immer etwa 30.000 deutsche Gefallene exhumiert und umgebettet, von denen etwa 30 % identifiziert werden können. Bis zu 10.000 deutsche Familien erhalten damit letzte Klarheit über das Schicksal ihrer Angehörigen.

Außerdem berät der Volksbund im Inland die Gemeinden bei der Kriegsgräberpflege;  allein in Sachsen existieren ca. 1.000 Kriegsgräberstätten. Er ist Ansprechpartner für Angehörige von Kriegsopfern sowie geschichtlich Interessierte, und bemüht sich noch heute um die Klärung von Vermisstenschicksalen. Zudem ist der Volksbund ein anerkannter Träger der Jugendarbeit und der historisch-politischen Bildung, die vor allem im Rahmen internationaler Jugendbegegnungen stattfindet, bei denen junge Europäer unter dem Leitgedanken „Versöhnung über den Gräbern“ nicht nur Einblicke in die kriegerische Geschichte Europas erhalten, sondern aktive Völkerverständigung betreiben.

Aber es sind nicht nur die Toten der Weltkriege, um die sich der Volksbund sorgt, auch das Andenken der Gefallenen der Bundeswehr zu wahren, ist Aufgabe des Volksbundes. In Sachsen liegen heute zwei Ehrengräber der Bundeswehr.

Nach oben

Haus- und Straßensammlung zur Kriegsgräberfürsorge