750 Jahre Hoyerswerda Logo

Hoyerswerda

Hoyerswerda
8°
6°
SO
6°
MO
6°
DI
Menu

Kranzniederlegung am Ehrenhain

Am 27. Januar 1945 befreiten Soldaten der Roten Armee die Überlebenden des KZ Auschwitz-Birkenau. Seit 1996 ist der 27. Januar eines jeden Jahres der  Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus.

In Hoyerswerda ist dieser Gedenktag zugleich auch immer Abschluss des Zeitzeugenprojektes „Wider das Vergessen“, das seit 23 Jahren gemeinsam von der RAA, dem Stadtverband VVN – BdA und der Stadt Hoyerswerda mit Schülern der Hoyerswerdaer Gymnasien und Oberschulen durchgeführt wird. Traditionell ist dieser Tag auch Anlass für eine Gedenkfeier mit anschließender Kranzniederlegung am Ehrenhain.

Rund einhundert Gäste nahmen heute an der Gedenkveranstaltung im Martin-Luther-King-Haus teil. Die kulturelle Umrahmung hatten Schülerinnen und Schüler einer 10.Klasse des Lessing-Gymnasiums übernommen. Oberbürgermeister Stefan Skora, Stadträtinnen und Stadträte, Bürgerinnen und Bürger von Hoyerswerda und zahlreiche Schülerinnen und Schüler der am Projekt beteiligten Schulen erlebten eine Gedenkfeier auf höchstem Niveau.

 

 

Nach oben

Kranzniederlegung am Ehrenhain