750 Jahre Hoyerswerda Logo

Hoyerswerda

Hoyerswerda
9°
8°
MO
4°
DI
-0°
MI
Menu

Parkplatz Pforzheimer Platz kann nun genutzt werden

Oberbürgermeister Stefan Skora konnte am heutigen Nachmittag die neugeschaffenen Stellflächen am Pforzheimer Platz offiziell zur Nutzung freigeben. Die hier entstandene Parkplatzanlage umfasst 113 PKW-Stellplätze, davon zwei für Elektromobilität, drei Behinderten-Stellplätze und sechs Wohnmobil-/Reisemobil-Stellplätze. Darüber hinaus wurden auch zwei Bus-Stellplätze eingerichtet.

Das Bauvorhaben schloss auch eine Platzbeleuchtung mit 17 Lichtmasten ein, sowie den Neubau der Entwässerungseinrichtung, die Aufstellung einer Informationstafel und die Bereitstellung von Abfallbehältern. Zur Begrünung wurden 31 Bäume gepflanzt (19 Silberlinden, 12 Säulenhainbuchen) und Rasenflächen angelegt.

Die Gesamtkosten der Maßnahme, die im Fördergebiet „Zentrenbereich – Altstadt Hoyerswerda“ liegt, belaufen sich auf ca. 653.000 Euro. Finanziert wurde sie zu zwei Dritteln aus dem Bund-Länder-Programm „Aktive Stadt-und Ortsteilzentren“ (SOP)

Der Stadtrat hatte im Juni 2017 das „Konzept ruhender Verkehr – Zentrenbereich-Altstadt Hoyerswerda“ beschlossen, in welchem wegen der zunehmenden Probleme hinsichtlich der Verfügbarkeit von Parkmöglichkeiten u. a. der Neubau von vier Parkplätzen enthalten ist. Mit der nunmehr erfolgten Freigabe der Stellflächen am Pforzheimer Platz und den bereits realisierten Stellplatzanlagen im Bleichgäßchen, am Neumarkt sowie am Polizeirevier in der Frentzel-Straße ist dieser wichtige Aspekt umgesetzt.
Damit hat sich die Parkraumsituation im Bereich der Altstadt spürbar verbessert, was signifikant zu einer weiteren Attraktivitätssteigerung für diesen Teil der Stadt beitragen wird.

Vor dem obligatorischen Band-Durchschnitt bedankte sich Stefan Skora bei allen an der Umsetzung der Maßnahme Beteiligten, vom Stadtrat, über die Fördermittelgeber und ausführenden Firmen, bis zur Stadtverwaltung.  

Nach oben

Parkplatz Pforzheimer Platz kann nun genutzt werden