750 Jahre Hoyerswerda Logo

Hoyerswerda

Hoyerswerda
8°
9°
DI
13°
MI
17°
DO
Menu

Neubau Lückenschluss Rad-/Gehweg Bundesstraße 97

Im Auftrag des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LASuV) beginnen ab dem 5. Oktober die Bauarbeiten zur Herstellung des Rad-Gehweges parallel zur Bundesstraße 97 zwischen der Bautzener Brücke und der Spremberger Brücke. Dieser Altstadtseitig gelegene Abschnitt schließt die vorhandene Lücke zwischen den vorhandenen Anschlussbereichen an den Knotenpunkten Alte Berliner Straße und Teschenstraße inner­halb der Ortsdurchfahrt der B 97.

Im Rahmen einer Vereinbarung zwischen dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr als Straßenbau­lastträger der Bundesstraße und der Stadt Hoyerswerda erfolgt nun die Umsetzung des in der Radwege­konzeption des Freistaates Sachsen enthaltenen Wegeabschnittes. Dieser soll der Verbesserung der Verkehrs­verhältnisse und der Erhöhung der Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer im Zuge der Ortsdurch­fahrt B 97 dienen.

Gemäß der Ortsdurchfahrtenrichtlinie werden die Kosten für das Bauvorhaben von den Baulastträgern LASuV und Stadt je zur Hälfte getragen.  

Der Ausbau des straßenbegleitenden Weges erfolgt in Asphaltbauweise. Der Weg wird an beiden Knotenpunkten an die vorhandenen Anlagen angepasst. Die bereits vorhandene Straßenbeleuchtung wird im Zuge des Vorhabens angepasst. Als ökologische Ausgleichsmaßnahme wird der Weg aus Altbestand auf der gegenüberliegenden Straßenseite zurückgebaut. Während der Bauarbeiten wird die B 97 in diesem Abschnitt aus Richtung Spremberger Brücke halbseitig gesperrt. Umleitungen, insbeson­dere großräumig auf den Bundesstraßen, werden entsprechend ausgeschildert.

Bei planmäßigem Verlauf sollen bis zum Jahresende die Bauarbeiten abgeschlossen werden.

Nach oben

Neubau Lückenschluss Rad-/Gehweg Bundesstraße 97