750 Jahre Hoyerswerda Logo

Hoyerswerda

Hoyerswerda
21°
15°
DO
15°
FR
15°
SA
Menu

Ein Hoyling für Hoyerswerda

Was beim Hörensagen etwas asiatisch anmutet, ist in Wirklichkeit die Hoyerswerdsche Interpretation eines Schmetterlings, der seine ganze Statur und Schönheit erst entfaltet, wenn ein Mensch ihm das nötige „Innenleben“ einhaucht. So etwa lautete die Botschaft an jenem Donnerstagnachmittag des 24. Junis, als das Wandkunstwerk »Hoyling« vor den Augen zahlreicher Gäste – darunter Bewohner des Hauses, Vertreter von Citymanagement, Marketingverein und Salon Haarschneider – enthüllt wurde.

Axel Fietzek, Vorstandsvorsitzender der Lebensräume e.G., erläuterte den Hintergrund des Motivs am Giebel der Teschenstraße 5. Demnach wurde die Idee des Schmetterlings in Mitarbeiterkreisen geboren und soll die Bürgerbeteiligung verdeutlichen, die wir brauchen: Indem sich ein Mensch auf die Treppe vor die beiden Flügel stellt, entsteht ein Fotomotiv, das via Social Media in die Welt geschickt werden kann. Durch den eigenen Körper und Geist wird man zum Akteur des Wandels. „Twittern und versenden Sie diese Botschaft in die Welt“, ermuntert Axel Fietzek.

Um zu demonstrieren, wie das geht, stellten die Mitarbeiterinnen von Salon Haarschneider als erstes ihren Körper und Geist für die anwesenden Fotoapparate zur Verfügung. Passend zum Motiv servierte die Bäckerei Roland Ermer den Gästen vor Ort ein Gebäck in Schmetterlingsform. Mit der Enthüllung des Hoylings fanden die Sanierungsarbeiten in der Teschenstraße 5 ihren Abschluss.

Nach oben

Ein Hoyling für Hoyerswerda