750 Jahre Hoyerswerda Logo

Hoyerswerda

Hoyerswerda
19°
12°
SA
8°
SO
8°
MO
Menu

Begrüßung der neuen Auszubildenden und FSJler

Am 01.09.2022 begann für 13 junge Menschen ein neuer Lebensabschnitt in der Stadtverwaltung Hoyerswerda, darunter vier Auszubildende, ein Student und 8 FSJler. Bürgermeister Mirko Pink begrüßte die neuen Kolleginnen und Kollegen und wünschte ihnen einen erfolgreichen Start.

Die Stadtverwaltung Hoyerswerda bildet in diesem Jahrgang zwei Verwaltungsfachangestellte, zwei Notfallsanitäter und einen Studenten im Studiengang Allgemeine Verwaltung aus. Die beiden Verwaltungsfachangestellten lernen während der praktischen Ausbildung alle Aufgaben der Verwaltung kennen und durchlaufen die verschiedenen Abteilungen. Die schulische Ausbildung erfolgt in der Berufsschule in Zittau. Die Ausbildung der Notfallsanitäter erfolgt im mehrwöchigen Wechsel sowohl an der BMS Hoyerswerda (Bildungsstätte für Medizinal- und Sozialberufe) als auch auf der Rettungswache Hoyerswerda und im Lausitzer Seenland Klinikum Hoyerswerda. Im praktischen Teil lernen sie die fachgerechte Bedienung von Medizinprodukten, sind bei Notfall- und Rettungseinsätzen beteiligt und assistieren bei medizinischen Maßnahmen am Patienten. Das Studium im Studiengang Allgemeine Verwaltung erfolgt an der Hochschule Meißen. Im 3. und 6. Semester ist ein Berufspraktikum im Rathaus der Stadt Hoyerswerda und in einer staatlichen Behörde vorgesehen.

Die acht neuen FSJler werden im Zuge ihres Freiwilligen Sozialen Jahres in den kommunalen Schulen eingesetzt. Die jungen Männer und Frauen im Alter von 17 bis 20 Jahren haben die unterschiedlichsten Gründe angegeben, warum sie sich für ein Freiwilliges Soziales Jahres bei der Stadtverwaltung Hoyerswerda entschieden haben. So gaben sie u.a. an, dass sie persönliche Grenzen kennenlernen möchten, sich beruflich orientieren wollen, sich mehr Sicherheit bei der Arbeit und im Umgang mit Menschen wünschen oder Wartesemester für ein anstehendes Studium benötigen.

Im Zuge der Begrüßung fand auch die Freisprechung von zwei Auszubildenden des Abschlussjahrgangs 2022 statt. Besonders zu würdigen ist, dass die nun ausgebildete Verwaltungsfachangestellte und der ausgebildete Notfallsanitäter ihre Ausbildung trotz der großen Einschränkungen der Corona-Pandemie in der vorgeschriebenen Zeit abschließen konnten. Nicht zuletzt mussten die Berufsschulen aufgrund der Kontaktbeschränkungen während der ersten Corona-Welle 2020 schließen. Die Auszubildenden gingen in dieser Zeit wenn es möglich war großen Teilen in die Praxis. Wechsel- und Online-Unterricht sowie Selbststudium waren auf der Tagesordnung. Beide Fachkräfte bleiben der Stadtverwaltung Hoyerswerda erhalten.

Nach oben

Begrüßung der neuen Auszubildenden und FSJler