750 Jahre Hoyerswerda Logo

Hoyerswerda

Hoyerswerda
-2°
-4°
DI
-3°
MI
-1°
DO
Menu
Diana Karbe erhält von OB Torsten Ruban-Zeh die Ernennungsurkunde

Neue Sorbenbeauftragte im Amt

Am 16.12.2022 wurde Diana Karbe als neue Beauftragte für sorbische Angelegenheiten von Oberbürgermeister Torsten Ruban-Zeh in ihr Ehrenamt berufen. „Mit Diana Karbe konnten wir vor einem Jahr nicht nur eine Strukturwandel-Managerin gewinnen, sondern zugleich eine sorbische Muttersprachlerin, jemanden, der eine sorbische Identität hat und sich diesem Ehrenamt mit dem Herzen widmet“, so der Rathauschef.

Er würdigte das Engagement von Gabriela Linack, die in den letzten gut 20 Jahren in dieser Funktion tätig war und die Stadtverwaltung in allen sorbischen Belangen unterstützt hat, sei es durch Übersetzungen, Kurse für die Beschäftigten oder das Hinwirken auf zweisprachige Straßennamensschilder. „Vieles erfolgt inzwischen selbstverständlich. So wird bereits bei der Bauplanung die zweisprachige Beschriftung berücksichtigt“, erzählt Gabriela Linack, die sich zugleich für die sehr gute Zusammenarbeit bedankte.

Ihre Nachfolgerin hat sie in den letzten Wochen bereits „an die Hand genommen“. Gemeinsam haben sie vergangene Projekte betrachtet und Ideen für Zukünftiges gesammelt. Diana Karbe, die in ihrem Heimatort das Sorbische lebt, spürt ein großes Interesse in Hoyerswerda, die Sprache wieder mehr zum Leben zu erwecken und sich mit seiner Identität zu zeigen. Im Moment steht erst mal die Netzwerk-Arbeit an.

„Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe. Vieles, was von Frau Linack bereits initiiert und umgesetzt wurde, soll unbedingt erhalten und weitergeführt werden. Unter anderem soll ein Lehrpfad entstehen, der wichtige Orte früheren sorbischen Lebens aufzeigt“, sagt Diana Karbe. Oberbürgermeister Torsten Ruban-Zeh begrüßt das Vorhaben: „Die Geschichte der Stadt gehört auch ins Antlitz der Stadt.“

Nach oben

Neue Sorbenbeauftragte im Amt