750 Jahre Hoyerswerda Logo

Hoyerswerda

Hoyerswerda
21°
19°
DI
22°
MI
22°
DO
Menu

Wohnungsgesellschaft mbH HY schließt Sanierungsmaßnahmen ab

Im Juni begann die Wohnungsgesellschaft mbH Hoyerswerda in der L.-Herrmann-Straße die beiden straßenbegleitenden Häuser umfangreich zu sanieren.
Nach gut einem halben Jahr wurde bereits über die Fertigstellung berichtet. Mit diesen Maßnahmen wurde auf Mieterwünsche reagiert. Viele der Mieter wünschten sich eine Wohnung mit Balkon. Bei den Sanierungsmaßnahmen im Wohnkomplex I wurde gleich noch eins drauf gegeben, denn das Wohnen im Grünen wird von jedermann gewünscht und die Vorstellung, den kleinen Garten vielleicht direkt am Haus zu haben, ist auch Wunschgedanke einiger Mieter. Und dieser wurde ebenfalls verwirklicht, denn zur Mehrheit der Erdgeschosswohnungen gehört nun eine Freifläche von ca. 40 m². „Ein kleiner Mietergarten, wie wir ihn nennen, sagt Geschäftsführer Steffen Markgraf“.
Die Mieter können sich hier ihre kleine Wohlfühloase schaffen. Wasser- und Elektroanschlüsse sind in der Ausstattung inbegriffen. Investiert wurde in die Häuser der L.-Herrmann-Str. 12 – 20 und 22 – 26 ca. 1,8 Mio. Euro.
Die vor Sanierung vorhandenen Leerwohnungen wurden für eine bessere Vermietbarkeit gleich mit instandgesetzt.
Im Erdgeschossbereich wurde aus zwei Zweiraumwohnungen eine große Vierraumwohnung mit ca. 113 m², zwei Balkonen und einem Mietergarten. Die Wohnungen in den 1. und 2. Etagen konnten bereits alle einer Vermietung zugeführt werden. „Wir freuen uns, hier im Wohnkomplex I für unsere Mietinteressenten und Bestandsmieter attraktiven Wohnraum zur Verfügung stellen zu können, sagt Geschäftsführer Steffen Markgraf.“
Am Haus L.-Herrmann-Str. 12 – 20 wurden dazu die ehemaligen zwei Dachgeschosswohnungen zurückgebaut. Die Kellerdecken wurden gedämmt. An der Fassade wurden malermäßige Anpassungsarbeiten ausgeführt.
Am Haus L.-Herrmann-Str. 22 – 26 war der Umfang für die Instandsetzungsarbeiten an der Fassade etwas höher. Hier wurde die Fassade komplett malermäßig instandgesetzt. Diese umfangreichen Arbeiten konnten in einem relativ kurzen Zeitraum realisiert werden. Nun warten die bisher noch keiner Vermietung zugeführten Wohnungen auf ihre neuen Inhaber.
Oberbürgermeister Stefan Skora begrüßt die ausgeführten Sanierungsmaßnahmen des kommunalen Wohnungsunternehmens, und unterstreicht: „Im Wohnkomplex I zu wohnen hat viele Vorteile, wie beispielsweise die Nähe zum Stadtzentrum mit wunderbaren Einkaufsmöglichkeiten sowie die im Umfeld befindlichen medizinischen Einrichtungen. Und natürlich gehört auch der gerade entstehende neue Oberschulstandort dazu“.

Nach oben

Wohnungsgesellschaft mbH HY schließt Sanierungsmaßnahmen ab