750 Jahre Hoyerswerda Logo

Hoyerswerda

Hoyerswerda
3°
-0°
MO
-1°
DI
-0°
MI
Menu

Breitbandausbau im Stadtgebiet Hoyerswerda und Ortsteilen

Kostenfreier Glasfaseranschluss für Grundstücksbesitzer – Rückmeldung umgehend erforderlich

Der Kreistag hat die Vergabe der Ausbauleistungen für ein flächendeckendes, schnelles Internet im Landkreis Bautzen einstimmig beschlossen. Aktuell arbeiten die beauftragten Telekommunikationsunternehmen an der Erstellung der detaillierten Netz- und Bauzeitenpläne, auch für die Stadt Hoyerswerda.

Dies bedeutet, dass Anschlüsse, welche innerhalb der Ausbaugebiete der Deutschen Telekom mit weniger als 30 Mbit/s versorgt sind, im Rahmen des geförderten Projektes einen Glasfaseranschluss erhalten können. Ob Ihr Grundstück von diesem Ausbau profitieren kann, können Sie unter www.breitband-bautzen.de prüfen.

Um in den Genuss der hohen Internet-Geschwindigkeiten zu kommen, sind Umbauarbeiten am und in jedem Haus im Ausbaugebiet nötig. Diesen Arbeiten müssen die Eigentümer ausdrücklich schriftlich zustimmen. Hierzu wurden die zu erschließenden Grundstückseigentümer angeschrieben, um das Einverständnis für den Ausbau und die Anbindung ihres Gebäudes an das zu errichtende Glasfasernetz zu erteilen.

Bei Grundstücken, zu denen die Einwilligung vorliegt, werden die Telekommunikationsunternehmen im Rahmen des Ausbauprojektes einen Glasfaser-Anschluss ohne weitere Kosten bis ins Haus errichten. Für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Bautzen bietet sich die einmalige Chance, für ihr Grundstück einen kostenfreien Glasfaseranschluss zu erhalten und ihr Eigentum damit aufzuwerten. Die Stadt Hoyerswerda empfiehlt daher allen Grundstückseigentümern in den Ausbaugebieten, ihre Immobilie mit moderner Breitbandinfrastruktur anbinden zu lassen und die entsprechenden Gestattungsverträge zu unterzeichnen.

Viele Grundstückseigentümer haben die Auftragsformulare (Gestattungsverträge) an die Deutsche Telekom bereits zurückgeschickt. Wir bitten alle Eigentümer, welche die erhaltenen Formulare noch nicht zurückgesandt haben, diese schnellstmöglich an die Deutsche Telekom zu senden. Bitte vergessen Sie nicht, in den Formularen eine Rückrufnummer anzugeben, damit die konkrete Verlegung der Glasfaser auf Ihrem Grundstück mit Ihnen abgestimmt werden kann. Ebenso wichtig ist es, das Formular zu unterschreiben. Ohne Telefonnummer und Unterschrift kann der Antrag von der Deutschen Telekom nicht bearbeitet werden und es ergeht ein Ablehnungsschreiben.

Wenn Sie sich unsicher sind, ob Ihr Grundstück im Ausbaugebiet liegt, wenn Sie keine Rückmeldung von der Deutschen Telekom erhalten, können Sie sich gern über das Kontaktformular auf der Internetseite www.breitband-bautzen.de mit dem Breitbandteam des Landkreises in Verbindung setzen. Jede Anfrage wird individuell geprüft.

Wer den Telefonanschluss bisher nur zum Telefonieren genutzt hat, kann sich den Glasfaseranschluss trotzdem installieren lassen und muss nicht auf einen Internettarif wechseln. Die vorhandenen Telefonleitungen bleiben in jedem Fall erhalten. Der Anschlussnehmer ist auch nicht verpflichtet, ein Produkt der Deutschen Telekom zu buchen, da auch andere Anbieter das errichtete Netz nutzen dürfen.

Nutzen Sie jetzt die Chance, um ihre Immobilie fit für die Zukunft zu machen, denn der Glasfaseranschluss steigert auch den Wert der Immobilie. Bitte senden Sie die erhaltenen Unterlagen ausgefüllt an die angegebene Adresse zurück.

Die Deutsche Telekom und der Landkreis Bautzen führen am 29.5.2019, 18.00 Uhr in der Aula des Berufsschulzentrum Hoyerswerda, Käthe-Kollwitz-Straße 5 eine Informationsveranstaltung zum Breitbandausbau durch. Hier können Fragen interessierter Grundstückseigentümer geklärt werden.

Nach oben

Breitbandausbau im Stadtgebiet Hoyerswerda und Ortsteilen