750 Jahre Hoyerswerda Logo

Hoyerswerda

Hoyerswerda
11°
6°
MO
7°
DI
7°
MI
Menu

Neuer Lebensabschnitt beginnt bei der Stadtverwaltung

Wie geht es nach der Schule weiter? Wo möchte ich beruflich hin? Was gefällt mir überhaupt? Diese Fragen haben sich in den letzten Monaten alle elf jungen Leute gestellt, die heute im Rathaus der Stadt Hoyerswerda von Oberbürgermeister Stefan Skora feierlich begrüßt wurden. Jede und jeder von ihnen wird den Lebensabschnitt, der nach der Schule folgt, bei der Stadt Hoyerswerda beginnen.

Vier junge Menschen konnte die Stadt Hoyerswerda in diesem Jahr als Auszubildende gewinnen. Benjamin Hoffmann und Florian Beyer beginnen eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten. Jan Niemz, der über ein Freiwilliges Soziales Jahr bei der Stadt zu seinem Berufswunsch gefunden hat, wird sich ab sofort bei der Rettungswache der Berufsfeuerwehr zum Notfallsanitäter ausbilden lassen. Lisa Schmiedel startet ab morgen in ihr duales Studium für die Laufbahnausbildung im gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst, dessen schulischer Teil an der Hochschule Meißen absolviert wird.

Darüber hinaus schätzt sich die Stadt über sieben „FSJler“ glücklich, also junge Menschen, die sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr entschieden haben. Das FSJ dient der beruflichen Orientierung, soll Verantwortungsbewusstsein und Zivilengagement von Jugendlichen und Heranwachsenden stärken und so zur Persönlichkeitsentwicklung beitragen. Der Einsatz für die FSJler erfolgt in verschiedenen Schulen der Stadt.

Oberbürgermeister Stefan Skora freut sich, dass es in diesem Jahr auch zahlreiche junge Leute aus der Region nach Hoyerwerda gezogen hat, und fügt erwartungsvoll hinzu: „Wer weiß, vielleicht kommt, wer noch nicht in Hoyerswerda lebt, irgendwann hierher.“ Als Starterkit gab es eine „Hoy-Tasche“, die die Jugendlichen gerne rege nutzen dürfen, denn, so fügt Oberbürgermeister Stefan Skora augenzwinkernd hinzu: „Sie müssen auch ein bisschen werben für Hoyerswerda.“ Er wünschte allen einen guten Start und: „Haben Sie Spaß dabei.“

Die Stadtverwaltung Hoyerswerda würde sich freuen, den einen oder anderen FSJler in einem Jahr vielleicht als neuen Auszubildenden begrüßen zu können.

Im Beitragsbild von links nach rechts: Oberbürgermeister Stefan Skora; Michael Jablonsky, Ausbilder bei der Berufsfeuerwehr; Christiane Bresan, Jugend- und Auszubildendenvertreterin; Personalchefin Beate Gröger; Personalratsvorsitzende Marita Münch; Ausbildungsleiterin Gerlinde Liebich sowie die angehenden Auszubildenden Jan Niemz, Florian Beyer, Lisa Schmiedel und Benjamin Hoffmann.

Nach oben

Neuer Lebensabschnitt beginnt bei der Stadtverwaltung