750 Jahre Hoyerswerda Logo

Hoyerswerda

Hoyerswerda
-1°
2°
SA
5°
SO
-0°
MO
Menu
Vorsitz Regionaler Begleitausschuss

Grünes Licht für vier Strukturwandel-Projekte der Stadt

Mit dem im August 2020 in Kraft getretenen Strukturstärkungsgesetz Kohleregionen sind die Weichen für den Strukturwandel auch in Sachsen gestellt worden. Um diesen Wandel zu unterstützen und die Regionen zukunftsfähig aufzustellen, werden von der Bundesregierung bis 2038 insgesamt 40 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt. 14 Milliarden davon fließen in verschiedene Projekte der Länder und Kommunen.

Am 29.06.2021 tagte erstmals der Regionale Begleitausschuss (RBA) der Lausitz in Weißwasser, um über 40 kommunale Projekte zu entscheiden, welche von den Strukturwandel-Geldern profizieren sollen. Bei der vierstündigen Konferenz unter Vorsitz von Birgit Weber, Beigeordnete des Landkreises, wurden 38 Projekte mit einem Gesamtvolumen von ca. 130 Millionen Euro verabschiedet. Der Strukturwandel in der Lausitz gewinnt damit an Kontur.

Unter den positiv bewerteten Projekten befinden sich auch vier Projektanträge der Stadt Hoyerswerda und seiner kommunalen Einrichtungen.

  • Pilotprojekt der VBH „Kommunale Energieleitzentrale Lausitz“ (Projekt #40)
    Ziel: Dezentralität, Stabilität und Planungsssicherheit als künftiges Strukturmerkmal der Versorgungswirtschaft im Kontext eines intelligenten Energiemanagements
  • Erweiterung Aufbereitungskapazität Wasserwerk Zeißig (Projekt #63)
    Ziel: Leistungssteigerung der Trinkwasserversorgung im Versorgungsgebiet der VBH
  • Energetische Sanierung und Modernisierung der Lausitzhalle (Projekt #39)
    Ziel: Werterhaltung und Modernisierung der Lausitzhalle als Kulturerbe der Kohleregion Lausitz
  • Qualifizierung Lausitzbad (Projekt #38)
    Ziel: Neuausrichtung durch Kapazitätserweiterung, Attraktivitätssteigerung, Verbesserung der Barrierefreiheit und Arbeitsbedingungen

Die durch den RBA als förderfähig eingestuften Vorhaben werden nun noch dem Freistaat Sachen und dem Bund zur endgültigen Entscheidung vorgelegt. Gibt es seitens des Bundes keine Einwendungen, können Förderanträge bei der sächsischen Aufbaubank gestellt werden.

Weitere Informationen: https://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/253893

Foto: © Sächsische Agentur für Strukturentwicklung

Nach oben

Grünes Licht für vier Strukturwandel-Projekte der Stadt