750 Jahre Hoyerswerda Logo

Hoyerswerda

Hoyerswerda
-0°
-0°
FR
-1°
SA
1°
SO
Menu
Werbekarte WHY

Preisträger beim simul⁺Mitmachfonds 2022

Staatsminister Thomas Schmidt hat am 21. November 2022 im Beisein von Marion Finke, Mitglied des Kabinetts der Vizepräsidentin der Europäischen Kommission Dubravka Šuica, mit einem festlichen Programm in Chemnitz die diesjährigen Preisträger des simulMitmachfonds empfangen und geehrt.

Die Stadt Hoyerswerda konnte mit ihrer Kommunikationsstrategie „#WHY! – Wandel in Hoyerswerda“ im „Modul Kommune“ überzeugen und erhält ein Preisgeld in Höhe von 100.000 €. Oberbürgermeister Torsten Ruban-Zeh, der Leiter der Stabsstelle Wirtschaftsförderung/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Christian Hoffmann und Wirtschaftsförderer Robert Böhme nahmen die Auszeichnung entgegen. „Dieser Gewinn bedeutet natürlich eine unglaubliche Unterstützung für unsere strategische Kommunikation. Wir haben in den letzten Monaten intensiv an unserer Kommunikationsstrategie gefeilt und nun auch die notwendigen finanziellen Ressourcen, um unsere Ideen umzusetzen“, freut sich Christian Hoffmann. Unter dem Claim „#WHY – Wandel in Hoyerswerda“ werden in den kommenden Monaten verschiedene Kommunikationsmaßnahmen umgesetzt, welche zielgruppenspezifisch die Themen rund um den Strukturwandel näherbringen und das Image der Stadt weiter verbessern sollen. So werden u.a. eine Website, Erklärfilme, Podcasts und verschiedene Beteiligungsformate umgesetzt.

Bei dem landesweiten Ideenwettbewerb simulMitmachfonds werden seit 2021 kreative Ideen und innovative Konzepte zur Gestaltung lebenswerter und lebendiger Städte und Gemeinden gesucht. Bereits im April 2022 wurden die ersten 497 Projektideen ausgezeichnet. In der zweiten Wettbewerbsrunde wählte die Jury im September weitere 545 Ideen für eine Prämierung aus. Diese Preisträger erhalten für die Verwirklichung ihrer Wettbewerbsbeiträge Preisgelder zwischen 5.000 und 250.000 Euro. Zu ihnen zählen auch weitere Akteure aus Hoyerswerda wie die Kulturfabrik Hoyerswerda e.V., das Zuse-Computer-Museum – ZCOM, die RAA Hoyerswerda/Ostsachsen e.V., die Konrad Zuse Akademie Hoyerswerda GmbH oder die Schwarzkollmer Kita „Krabat“. Insgesamt stellt der Freistaat für den simulMitmachfonds 7,6 Millionen Euro zur Verfügung. Alle Gewinner haben je nach Wettbewerbsmodul 12 bzw. 24 Monate Zeit für deren Umsetzung. Insgesamt waren in der zweiten Runde des Ideenwettbewerbs 977 Beiträge von Bürgern, Initiativen, Vereinen und Unternehmen sowie Städten und Gemeinden aus ganz Sachsen eingegangen. 

Nach oben

Preisträger beim simul⁺Mitmachfonds 2022